Menü

Über eine Million Xbox-Spielkonsolen ausgeliefert

Seit dem Verkaufsstart am 15. November hat Microsoft bereits 1,1 Millionen Stück ihrer neuen Videospielkonsole Xbox ausgeliefert. Bis zum Jahresende sollen noch mindestens 300.000 weitere folgen. Im Unterschied zu den Wettbewerbern gibt Microsoft aber bislang keine Verkaufsstatistiken heraus. Gegenüber heise online begründete Microsoft dies damit, dass man als Aktiengesellschaft die Zahlen vor Veröffentlichung sorgfältig prüfen müsse.

[www.nintendo.com Nintendo] hatte bereits verlauten lassen, dass ihre neue Spielkonsole GameCube bereits am ersten Wochenende 600.000 Mal verkauft wurde -- nach Angaben Nintedos also zweimal so viele Geräte wie von der Xbox. Sony scheint bisher bei den Verkaufszahlen der PlayStation 2 nicht unter dem Konkurrenzdruck zu leiden: Der Verkauf sei seit der Veröffentlichung des Spiels "Metal Gear Solid 2" am 13. November 2001 um 23 Prozent gestiegen und habe Ende November bei 185.000 pro Woche gelegen.

Anzeige

Nach Angaben des US-Marktforschungsinstituts NPD Group sind bisher 2,4 Titel pro Xbox über die Ladentheke gegangen. Dies dürfte im Wesentlichen damit zusammenhängen, dass ein Großteil der Xboxen nur im Bundle mit drei Spielen angeboten wurde. Beim Verkaufsstart der PlayStation 2 wurden laut NPD Group in den USA im Durchschnitt 1,9 Spiele verkauft, genau so viel wie bisher beim GameCube. (hag)

Anzeige