Menü

ver.di ruft Telekom-Mitarbeiter zum Warnstreik auf

vorlesen Drucken Kommentare lesen 105 Beiträge

Im Konflikt um die geplante Auslagerung von rund 50.000 Mitarbeitern bei der Deutschen Telekom hat die Gewerkschaft ver.di zu neuen Warnstreiks aufgerufen. Am heutigen Mittwoch sollen rund 1000 Beschäftigte an sechs Standorten in den ver.di-Landesvertretungen Niedersachsen-Bremen und Berlin-Brandenburg die Arbeit niederlegen. "Der Warnstreik ist ganztägig", sagte ein Gewerkschaftssprecher in Bonn. Die Telekom-Führung und ver.di wollen Donnerstag und Freitag die Gespräche fortsetzen. Neben Einschnitten bei den Löhnen plant der Konzern die Verlängerung der Wochenarbeitszeit von 34 Stunden auf mindestens 38 Stunden.

Siehe dazu auch:

(dpa) / (anw)