Menü

wxWindows heißt jetzt wxWidgets

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 322 Beiträge

Nach einer "freundlichen Aufforderung" durch Microsoft hat das Open-Source-Projekt wxWindows sich in wxWidgets umbenannt. Es handelt sich dabei um eine C++-Klassenbibliothek zur plattformübergreifenden GUI-Programmierung. Microsoft hatte im September 2003 mit Julian Smart, dem Gründer des Projekts, Kontakt aufgenommen und darauf hingewiesen, dass Microsoft in Großbritannien die Marke "Windows" besitzt. Nach gründlicher Überlegung und einer "bescheidenen finanziellen Entschädigung" hat das Projekt daraufhin seinen Namen in wxWidgets geändert. Entwickler und Anwender der Libary sind an das Abkommen zwischen Julian Smart, Ko-Entwickler Robin Dunn und Microsoft zwar strenggenommen nicht rechtlich gebunden, werden aber dennoch gebeten, die Namensänderung bei Gelegenheit zu übernehmen. (bo)

Anzeige
Anzeige