heise online

Werbung

Zeige Angebote verfügbar in
  • Deutschland
  • EU

Letzte Aktualisierung:

Bewertungen für Akasa Internal Multi-Slot-Cardreader, USB 3.0 19-Pin Stecksockel [Stecker] (AK-ICR-27)

« Zurück zum Produkt

Bewertungen (4)

3.8 von 5 Sternen
Produkt bewerten

Bewertungsverteilung

  • 5.0 via Mindfactory am

    Erkennt Speicherkarten und USB-Sticks schnell und …

    Erkennt Speicherkarten und USB-Sticks schnell und zuverlässig
  • 4.0 ubu04 am

    Schneller Reader mit kleinen Schwächen..

    Einer der wenigen internen Reader, die es noch gibt.

    Der UHS II-Support war zunächst enttäuschend: eine Sandisk Extreme Pro UHS II wurde mit ca. 90 MB/s gelesen, und mit 70 MB/s geschrieben - das kann auch UHS I noch. Bei meinem Exemplar (2018 gekauft) war zunächst ein Firmware-Update von der Akasa-Website erforderlich. Danach waren es ca. 200 MB/s lesen, und 150 MB/s schreiben.
    OK, mein Lexar CF/SD-Reader, den ich unterwegs am Notebook verwende, ist schneller, aber 200 MB/s ist schon ziemlich schnell und für mich gut genug.
    Mein Rechner bootet problemlos von der USB3-Buchse im Reader. Praktisch, wenn man keine USB3-Anschlüsse am Gehäuse hat. Ist leider auch nicht bei jedem Reader so.

    Unerfreulicht ist die Führung von CF-Karten, die viel zu kurz ist. Daher wohl auch die Bewertungen über "empfindliche CF-Pins" - da die Karte nicht vernünftig geführt wird, neigt sie zum Verkanten, und dann verbiegt man die Pins.
    Solche Design-Fehler sind mir einfach unbegreiflich. Sie sind offensichtlich, und die Lösung (Führung, die 5 mm länger ist) erfordert praktisch keinen Aufwand und keine Kosten.

    Die Maßhaltigkeit bei der Frontblende selbst und deren Montage am Gehäuse des Readers ist nicht toll, aber bei meinem Gerät akzeptabel. Bei der heutzutage üblichen Serienstreuung sind die Bewertungen von Nutzern, bei denen die Aussparungen nicht mit den Kartenslots zusammenpassen, durchaus glaubhaft.

    Alles in allem würde ich das Teil wieder kaufen - allein schon aus Mangel an Alternativen ;-) Wenn man allerdings überwiegend CF-Karten verwendet, wird man damit wohl nicht wirklich glücklich.
    Kommentar verfassen

Der heise Preisvergleich ist ein Angebot in Kooperation mit der Preisvergleich Internet Services AG ( geizhals.de ). Die Redaktion von heise online hat keinen Einfluss auf das Angebot. Anfragen bitten wir daher direkt an geizhals.de zu stellen.

Fragen, Kritik und Anregungen bitte per E-Mail oder im Forum . Händler können sich hier anmelden . Alle Angaben ohne Gewähr.

Weitere Kontaktmöglichkeiten zu geizhals.de findst du hier oder telefonisch unter: +43 1 581 16 09

Anzeige