heise online

Werbung

Zeige Angebote verfügbar in
  • Deutschland
  • EU

Letzte Aktualisierung:

Bewertungen für PowerColor Radeon RX 5700 XT Red Devil, 8GB GDDR6, HDMI, 3x DP (AXRX 5700XT 8GBD6-3DHE/OC)

« Zurück zum Produkt

  • Ständig Abstürze, blues teens, black screens und alles was …

    Ständig Abstürze, blues teens, black screens und alles was die fehlerwelt zu bieten hat. Csgo läuft nur mit 70fps oder weniger da die karte dort nicht höher als 600mhz taktet.
    Mit der gleichen 5700xt red devil vom Kollegen keine Probleme.
  • Very happy with the card, its plenty fast and very quiet. …

    Very happy with the card, its plenty fast and very quiet. Compared to my previous card VEGA 64, also Red Devil its faster, much quieter and consumes less power. Based on the reviews Ive seen, one of the best custom models of 5700 XT. Personally I would highly recommend
  • PubG und CSGO in Kombination mit dem Iyama Red Eagle in …

    PubG und CSGO in Kombination mit dem Iyama Red Eagle in WQHD leider durch die einbrechende Taktrate nicht flüssig spielbar.Die GPU Auslastung bleibt keine 10 Sek auf 100%. Habe sämtliche Treiber und Settings getestet. Der Takt hält sich einfach nicht und geht teilweise auf 1000 Mhz runter. Andere Spiele wie Odessey z.B. laufen sauber auf 2000 durch. Da ich keine lust habe halbes Jahr auf ne funktionierende Treiber zu wartendas Vega 64 Dilemma hat mir gereicht werde ich jetzt das erste mal seit Jahren zu Nvidia wechseln.
  • Nun die 2. Karte bekommen da die erste kaputt war wieder …

    Nun die 2. Karte bekommen da die erste kaputt war wieder das gleiche Problem blackscreens bluescreens pc musste am power Knopf neu gestartet werden alles probiert Treiber rauf und runter Windows aktualisiert und mainboard Update gemacht keine Besserung meine alte vega64 eingebaut läuft ohne Probleme selbst die Spiele wo es Probleme gab karte geht zurück hoffe das nun die 3. Karte besser wird!
  • Absolute Kaufempfehlung in dieser Preisklasse! Bin von der…

    Absolute Kaufempfehlung in dieser Preisklasse!

    Bin von der Strix 580 auf diese gewechselt und hatte zuerst die Befürchtung das die Karte doch lauter seien wird als die Strix. Umso mehr war ich überrascht, als ich merkte das dies nicht der Fall ist. Der wuchtige und hochwertige Kühlkörper weiß zu überzeugen, dies merkt man schon beim auspacken des knapp 2 Kg wunders. Die Karte wird bei mir im OC Modus nicht wärmer als 68°C und ist beim zocken noch angenehm ruhig. Spulenfiepen konnte ich ebenfalls nicht feststellen. Für unsere silent Freunde ist diese Karte perfekt!

    Die dezente RGB Beleuchtung weiß auch zu gefallen und lässt sich über die Hauseigene Anwendung beliebig anpassen, erwartet hier aber keine Wundersoftware.
    Man merkt das diese hier noch recht in den Kinderschuhen steckt. Somit passt die Farbe der Karte nun deutlich besser in jedes Farbschema des Gesamtsystems, da das Gerät im neutralen SchwarzGrau gehalten ist.

    Beim Kauf sollte aufjedenfall überprüft werden, ob das gute Stück auch in euer Gehäuse passt. Mit 30cm ist die Karte schon sehr groß und kann in kleinen Gehäusen zu Problemen führen.

    Kleiner Tipp um Treiberprobleme etc. zu verhindern, ladet euch DDU herunter und lasst alle Treiber eurer vorherigen Grafikkarte deinstallieren. So werdet ihr erst recht keine Probleme haben dürfen.

    In meinem System mit Ryzen 5 3600 auf einem MSI B450 Tomahawk MAX ist die Symbiose zwischen den Komponenten einfach nur Top.
  • Top Grafikkarte alte RX 480 ausgebaut neue 5700 eingebaut …

    Top Grafikkarte alte RX 480 ausgebaut neue 5700 eingebaut sofort erkannt läuft stabil und ohne Abstürze
    Läuft leise und kühl und schneller als meine RTX 2070 im meinem Zweitrechner
    Die negativen Bewertungen kann ich nicht nachvollziehen
  • RX 5700 XT Red Devil läuft unter Ubuntu 18.04.3 LTS und Kernel 5.3-rc8 :-)

    Für alle die auf einen Linux Test warten :-)

    Seit gestern läuft bei mir ein Linux Kernel 5.3.0-050300rc8-generic #201909082132 SMP Sun Sep 8 21:34:41 UTC 2019 x86_64 x86_64 x86_64 GNU/Linux.
    Den hab ich über "ukuu" installiert.

    Neueste Treiber kommen über:
    sudo add-apt-repository ppa:oibaf/graphics-drivers
    Nach "sudo apt-get update"
    Und "sudo aptitude install libgl1-mesa-dri libxatracker2 mesa-va-drivers mesa-vdpau-drivers mesa-vulkan-drivers"
    Und "sudo aptitude install libvulkan1 libvulkan1:i386 mesa-vulkan-drivers:i386"

    Wichtig ist, das ihr die Firmware Blobs installiert!
    Quelle bei mir: https://people.freedesktop.org/~agd5f/radeon_ucode/navi10/
    Ziel: /lib/firmware/amdgpu/

    Dann noch X11 conf unter "sudo nano /etc/X11/xorg.conf.d/20-amdgpu.conf" anlegen.
    Inhalt:
    Section "Device"
    Identifier "amd"
    Driver "amdgpu"
    Option "DRI" "3"
    Option "TearFree" "true"
    EndSection

    reboot
    :-)

    XServer und Mesa:
    xubuntu:~$ glxinfo -B
    name of display: :0.0
    display: :0 screen: 0
    direct rendering: Yes
    Extended renderer info (GLX_MESA_query_renderer):
    Vendor: X.Org (0x1002)
    Device: AMD NAVI10 (DRM 3.33.0, 5.3.0-050300rc8-generic, LLVM 9.0.0) (0x731f)
    Version: 19.3.0
    Accelerated: yes
    Video memory: 8176MB
    Unified memory: no
    Preferred profile: core (0x1)
    Max core profile version: 4.5
    Max compat profile version: 4.5
    Max GLES1 profile version: 1.1
    Max GLES[23] profile version: 3.2
    Memory info (GL_ATI_meminfo):
    VBO free memory - total: 7925 MB, largest block: 7925 MB
    VBO free aux. memory - total: 8154 MB, largest block: 8154 MB
    Texture free memory - total: 7925 MB, largest block: 7925 MB
    Texture free aux. memory - total: 8154 MB, largest block: 8154 MB
    Renderbuffer free memory - total: 7925 MB, largest block: 7925 MB
    Renderbuffer free aux. memory - total: 8154 MB, largest block: 8154 MB
    Memory info (GL_NVX_gpu_memory_info):
    Dedicated video memory: 8176 MB
    Total available memory: 16352 MB
    Currently available dedicated video memory: 7925 MB
    OpenGL vendor string: X.Org
    OpenGL renderer string: AMD NAVI10 (DRM 3.33.0, 5.3.0-050300rc8-generic, LLVM 9.0.0)
    OpenGL core profile version string: 4.5 (Core Profile) Mesa 19.3.0-devel (git-6ddfd37 2019-09-13 bionic-oibaf-ppa)
    OpenGL core profile shading language version string: 4.50
    OpenGL core profile context flags: (none)
    OpenGL core profile profile mask: core profile

    OpenGL version string: 4.5 (Compatibility Profile) Mesa 19.3.0-devel (git-6ddfd37 2019-09-13 bionic-oibaf-ppa)
    OpenGL shading language version string: 4.50
    OpenGL context flags: (none)
    OpenGL profile mask: compatibility profile

    OpenGL ES profile version string: OpenGL ES 3.2 Mesa 19.3.0-devel (git-6ddfd37 2019-09-13 bionic-oibaf-ppa)
    OpenGL ES profile shading language version string: OpenGL ES GLSL ES 3.20

    kernel:
    dmesg | grep amdgpu

    [ 4.956008] [drm] amdgpu kernel modesetting enabled.
    [ 4.981850] amdgpu 0000:03:00.0: remove_conflicting_pci_framebuffers: bar 0: 0xe0000000 -> 0xefffffff
    [ 4.981851] amdgpu 0000:03:00.0: remove_conflicting_pci_framebuffers: bar 2: 0xf0000000 -> 0xf01fffff
    [ 4.981852] amdgpu 0000:03:00.0: remove_conflicting_pci_framebuffers: bar 5: 0xf7800000 -> 0xf787ffff
    [ 4.981854] fb0: switching to amdgpudrmfb from VESA VGA
    [ 4.984770] amdgpu 0000:03:00.0: vgaarb: deactivate vga console
    [ 5.005712] amdgpu 0000:03:00.0: No more image in the PCI ROM
    [ 5.012862] amdgpu 0000:03:00.0: VRAM: 8176M 0x0000008000000000 - 0x00000081FEFFFFFF (8176M used)
    [ 5.012863] amdgpu 0000:03:00.0: GART: 512M 0x0000000000000000 - 0x000000001FFFFFFF
    [ 5.018642] [drm] amdgpu: 8176M of VRAM memory ready
    [ 5.018645] [drm] amdgpu: 8176M of GTT memory ready.
    [ 5.714547] amdgpu: [powerplay] SMU is initialized successfully!
    [ 5.836379] fbcon: amdgpudrmfb (fb0) is primary device
    [ 5.881816] amdgpu 0000:03:00.0: fb0: amdgpudrmfb frame buffer device
    [ 5.913833] amdgpu 0000:03:00.0: ring 0(gfx_0.0.0) uses VM inv eng 4 on hub 0
    [ 5.913834] amdgpu 0000:03:00.0: ring 1(gfx_0.1.0) uses VM inv eng 5 on hub 0
    [ 5.913835] amdgpu 0000:03:00.0: ring 2(comp_1.0.0) uses VM inv eng 6 on hub 0
    [ 5.913836] amdgpu 0000:03:00.0: ring 3(comp_1.1.0) uses VM inv eng 7 on hub 0
    [ 5.913836] amdgpu 0000:03:00.0: ring 4(comp_1.2.0) uses VM inv eng 8 on hub 0
    [ 5.913837] amdgpu 0000:03:00.0: ring 5(comp_1.3.0) uses VM inv eng 9 on hub 0
    [ 5.913838] amdgpu 0000:03:00.0: ring 6(comp_1.0.1) uses VM inv eng 10 on hub 0
    [ 5.913838] amdgpu 0000:03:00.0: ring 7(comp_1.1.1) uses VM inv eng 11 on hub 0
    [ 5.913839] amdgpu 0000:03:00.0: ring 8(comp_1.2.1) uses VM inv eng 12 on hub 0
    [ 5.913839] amdgpu 0000:03:00.0: ring 9(comp_1.3.1) uses VM inv eng 13 on hub 0
    [ 5.913840] amdgpu 0000:03:00.0: ring 10(kiq_2.1.0) uses VM inv eng 14 on hub 0
    [ 5.913841] amdgpu 0000:03:00.0: ring 11(sdma0) uses VM inv eng 15 on hub 0
    [ 5.913842] amdgpu 0000:03:00.0: ring 12(sdma1) uses VM inv eng 16 on hub 0
    [ 5.913843] amdgpu 0000:03:00.0: ring 13(vcn_dec) uses VM inv eng 4 on hub 1
    [ 5.913843] amdgpu 0000:03:00.0: ring 14(vcn_enc0) uses VM inv eng 5 on hub 1
    [ 5.913844] amdgpu 0000:03:00.0: ring 15(vcn_enc1) uses VM inv eng 6 on hub 1
    [ 5.913845] amdgpu 0000:03:00.0: ring 16(vcn_jpeg) uses VM inv eng 7 on hub 1
    [ 5.913924] [drm] Initialized amdgpu 3.33.0 20150101 for 0000:03:00.0 on minor 1

    Module:
    lsmod | grep amd
    amdgpu 4190208 26
    amd_iommu_v2 20480 1 amdgpu
    gpu_sched 32768 1 amdgpu
    ttm 106496 1 amdgpu
    drm_kms_helper 184320 2 amdgpu,i915
    drm 491520 8 gpu_sched,drm_kms_helper,amdgpu,i915,ttm
    i2c_algo_bit 16384 2 amdgpu,i915

    lspci:
    03:00.0 VGA compatible controller [0300]: Advanced Micro Devices, Inc. [AMD/ATI] Navi 10 [Radeon RX 5700 / 5700 XT] [1002:731f] (rev c1)
    Subsystem: Tul Corporation / PowerColor Device [148c:2398]
    Kernel driver in use: amdgpu
    Kernel modules: amdgpu
    Kommentar verfassen
  • Mindfactory hat die Powercolor Red Devil RX 5700 XT sofort …

    Mindfactory hat die Powercolor Red Devil RX 5700 XT sofort als sie verfügbar war geliefert.

    Nach anfänglichen Problemen mit Bluescreens verursacht durch Treiber Probleme da etwas mit der Hardwarebeschleunigung nicht gestimmt hatte, funktioniert diese Grafikkarte jetzt tadellos.


    Eine kleine Auflistung meiner Windows Version etc.

    Betriebssystem Windows 10 Pro 64 bit Version 1903
    Treiberversion Amd Adrenalin 2019 Edition 19.9.2
    Aktuellste BIOS-Version



    Ich hoffe das diese Bewertung dem ein oder anderen weiterhilft.

    Ich kann diese Grafikkarte weiter empfehlen solang man den aktuellen Treiber benutzt Amd Adrenalin 2019 Edition 19.9.2.
  • Ständige bluescreens im 2D Bereich. Treiber von AMD sind …

    Ständige bluescreens im 2D Bereich. Treiber von AMD sind schrott. Lösung, hardware acceleration und FreeSync deaktivieren, gehts noch? Gleichzetiig werden sie aber als Feature gepriesen.

    AMD hat schon seit Jahren mit schlechten Treibern zu kämpfen, anscheinend wurde in der Firma nicht aufgestockt. Karte ging zurück und wurde mit NVIDIA ausgetauscht Keine Bluescreens mehr, obwohl release ebenfalls erst im August war.
  • Flüsterleise und Leistung satt. An alle die Probleme mit …

    Flüsterleise und Leistung satt.

    An alle die Probleme mit der Karte haben UNBEDINGT die neueste Windowsversion aufspielen.

    Mit Build 1903 waren alle Probleme die ich anfänglich hatte behoben.
    Hier könnte man ggf. über einen Disclaimer nachdenken, der darauf hinweist.

    Die Karte macht jetzt was sie soll und drückt beispielsweise PUBG mit kleinsten Tweaks auch in WQHD in den Framelimiter. Klare Kaufempfehlung.


    EDIT
    Windows hat einen Rollback auf Version 1806 und ließ sich nicht mehr updaten, bevor ich Windows neu aufspielen muss, habe ich noch einmal das neueste BIOS auf das MB gespielt, obwohl ich wegen Umstieg auf ZEN2 eine relativ aktuelle Version installiert hatte.

    Mit dem neuen BIOS funktioniert die Karte auch mit W10 1806, problemlos.
  • Ich kann die schlechten Bewertungen absolut nicht …

    Ich kann die schlechten Bewertungen absolut nicht nachvollziehen.
    Seit 2 Wochen im Einsatz, nicht ein Einziger Bluescreen. Wolfenstein YB, PUBG, Minecraft. Aktuellsten Treiber.
  • Flüsterleise und Leistung satt. An alle die Probleme mit …

    Flüsterleise und Leistung satt.

    An alle die Probleme mit der Karte haben UNBEDINGT die neueste Windowsversion aufspielen.

    Mit Build 1903 waren alle Probleme die ich anfänglich hatte behoben.
    Hier könnte man ggf. über einen Disclaimer nachdenken, der darauf hinweist.

    Die Karte macht jetzt was sie soll und drück beispielsweise PUBG mit kleinsten Tweaks auch in WQHD in den Framelimiter. Klare Kaufempfehlung.
  • Sehr gute, schnelle und vor allem sehr leise Karte. Die …

    Sehr gute, schnelle und vor allem sehr leise Karte. Die PCIe 4.0 Schnittstelle ist nice to have, benötigt allerdings auch einen Prozessor, der das unterstützt Momentan nur CPUs ab Ryzen 5 3600. Man kann aber auch ohne Probleme Intel oder ältere AMD CPUs nutzen.
    Wirklich Vorteile bringt PCIe 4.0 im Gaming nicht.

    Zu den Treiberproblemen, die der Eine oder Andere hat
    Alten Treiber mit dem Displaydriver Uninstaller DDU entfernen und den aktuellen von der AMD Seite runterladen.
  • Super Grafikkarte für einen guten Preis. Die Grafikkarte …

    Super Grafikkarte für einen guten Preis.
    Die Grafikkarte ist angenehm leise und kühl.
    Die Leistung ist für WQHD und auch teilweise für 4K Gaming ausreichend.
    Ich bin mit dem Gesamtpaket sehr zufrieden und würde mir diese nochmal kaufen.

    Was ist zu beachten

    Nun vorab, ich spreche aus meiner Erfahrung mit diesem Produkt. Meine Erfahrungswerte können von anderen Erfahrungen mit dieser Grafikkarte abweichen.

    Mein System besteht aus folgenden restlichen relevanten Komponenten
    - Prozessor AMD Ryzen 7 2700X OC auf 4,2 Ghz
    - Mainboard Gigabyte X470 AORUS ULTRA GAMING BIOS Version F42a
    - Arbeitsspeicher 16GB G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3200 DIMM CL16 Dual Kit laufen auf 3200mhz

    Nach dem Einbau der RX 5700 XT Red Devil gab es, wie auch andere User beschrieben haben, Abstürze und Neustarts in Verbindung mit Bluescreens. Durch das Laden der Standardeinstellungen im Bios konnte ich in Windows 10 gelangen und den neusten Grafikkartentreiber seitens AMD Installieren, wie auch den alten NVIDIA Treiber deinstallieren. Jedoch beim nächsten Neustart folgten wieder etliche Bluescreens. Ein Bios Update auf Version F42a konnte anschließend das Problem beheben. Nun konnte ich wieder die Übertaktung der Komponenten vornehmen und das System funktioniert einwandfrei.
  • Die Karte sieht super aus und ist hervorragend verarbeitet.…

    Die Karte sieht super aus und ist hervorragend verarbeitet.
    Die rx 5700xt Red Devil ist eine leistungsstarke Karte und schafft alle Spiele locker in wqhd bei maximalen Einstellungen. Zudem ist die unter Last auch sehr leise. Wer es wirklich nahezu lautlos mag hat die Möglichkeit den Bios switch auf Silent Mod zu stellen, quasi die Grafikkarte in bischen zu drossel.
    Das habe ich aber bis jetzt noch nicht ausprobiert da die Lautstärke für mich vollkommen leise genug ist .. ich spiele zuzeit classic WoW ... die lüfter drehen sich nichtmal D

    Der Schriftzug Red Devil sowie eine Beleuchtete Leiste und das Logo auf der Backplate lassen sich Farblich dem restlichen System anpassen. Dazu benötigt man allerdings ein zusetzliches Programm Devil Zone . Leider lässt sich die RGB Beleuchtung nicht via MSI Dragon Center steuern. Die Bildschirm Anschlüsse sind auch beleuchtet, allerdings in Rot und die lässt sich leider nicht ändern....

    Ich bin voll zufrieden mit der Leistung und auch die Optik hat mich vom Hocker gehauen.
  • Pro Leistung ist super. Sehr leise und unter 60 Grad stehen…

    Pro Leistung ist super. Sehr leise und unter 60 Grad stehen die Lüfter. Temperaturen auch sehr gut.

    Contra Größe mit 30 cm sehr lang. Aber das super Manko das ich leider auch habe, Treiber Probleme.

    Fazit Tolle Karte, in die man leider auch Mal mehr zeit stecken muss, wegen den Treiber Probs.

    Meine Lösung zu Bluescreen Problem und Game abstürzen.
    Die Treiber Einstellungen müssen unbedingt in Werkseinstellung bleiben,
    Nicht dem Vorschlag von AMD folgen die folgenden Funktonen einschalten, Enhanced Sync Aktivieren, VSR Aktivieren, Auflösung und Wiederholfrequenz Nativ.
    Welche es genau sind habe ich noch nicht genau rausgefunden, nur das, wenn ich wieder auf Werkseinstellung Stelle gehe die Probleme vorbei sind.

    Treiber Version 19.8.1, Bios Mohterbord neuster stand.

    System MSI B450 Gamig Pro, AMD 2700X, 16GB RAM, M2 SSD mit 250 GB für WIN und ein 750 Watt Netzteil.
  • Upgrade von einer GTX 1070. Verglichen mit der GTX 1070 ist…

    Upgrade von einer GTX 1070. Verglichen mit der GTX 1070 ist die Custom Powercolor leiser und natürlich viel schneller. Ich habe vorsorglich mein Netzteil von 480 W auf 550 W getauscht. Wie sich heraustellte, hätte das alte auch noch gereicht Stresstest mit wechselnden Anwendungen, restliches System i7-8700K, 32GB DDR4 RAM, diverse SSDs und HDDs, USB MausTastaturJoystick.

    Wichtig vor dem Einbau ist, dass die alten Treiber restlos entfernt werden. Offenbar kann dies sonst zu Bluescreens führen, besonders wenn von NVidia zu AMD gewechselt wird. Dabei habe ich mich an diese Anleitung gehalten Den alten Treiber deinstallieren, dann Windows im abgesicherten Modus starten. Display Driver Uninstaller DDU im abgesicherten Modus ausführen und alle alten Treiber entfernen Standardeinstellungen. Erst danach die alte Karte ausbauen und die neue einbauen. Normal Booten, aktuellen Treiber von AMD aufspielen und glücklich werden.

    Zum Bios Das normale OC-Bios finde ich auch vollkommen ok von der Lautstärke her. Das Silent Bios ist natürlich nochmal deutlich leiser. Ich finde die Idee und die Umsetzung gut.
  • Habe mich sehr auf die Grafikkarte gefreut und die RX5700XT…

    Habe mich sehr auf die Grafikkarte gefreut und die RX5700XT einer RTX2060Super vorgezogen.
    Jedoch hatte ich wohl kein glück, habe natürlich alle vorinstallierten Treiber runtergeschmissen und den aktuellsten Installiert. nach den ersten Tests direkt Treiber abstürze,Bild artefakte und auch Bluescreens. Was echt schade ist für so eine Grafikkarte. Habe die Adrenalin Version 19.9.1 & 19.8.2 getestet. Ich hoffe das mein Austausch-Produkt diese Probleme nicht hat sonst würde ich mein Geld zurück verlangen was ich ungern würde.
  • Ich habe von meiner alten RX 480 Strix geupgraded und habe …

    Ich habe von meiner alten RX 480 Strix geupgraded und habe mich aufgrund des Preises und eines sehr positiven Reviews von Igors Lab für die Red Devil entschieden.

    Einbau
    Mein Corsair Carbide Air 540 hat genug Platz geboten und somit lief der Einbau schnell und ohne Probleme ab. Trotzdem kann ich mir vorstellen, dass die Größe der Karte in einigen Gehäusen zum Problem werden kann, daher sollte man sich vorher informieren.

    TreiberGaming
    Den Treiber von der Disk habe ich nicht genommen, sondern habe erstmal den neusten Treiber bei AMD 19.9.1 und dann den von der Powercolor Seite 19.8.1 ausprobiert. Beide Treiber liefen in etwa gleich stabil, wobei einige Spiele nicht ganz stabil zu laufen schienen. Ein Beispiel war Rust, wo die GPU nur auf maximal 1300 Mhz und ziemlich instabil taktete und gelegentlich extreme Ruckler auftraten. Kein Bottleneck CPU Ryzen 1700X

    Performance 1080p
    Elite Dangerous Ultra 150-170 FPS
    F1 2019 Ultra + Fidelity FX 120-150 FPS
    Rust Grafik-Preset 5 60-70 FPS

    Fazit
    Generell kann ich die Karte allen Leuten empfehlen, die im Vergleich zu NVIDIA etwas Geld sparen wollen und bereit sind sich etwas mit der Karte zu beschäftigen, um eine gute Performance in allen Spielen zu erreichen.
  • Monstergrafikkarte mit fatalen Treiberproblemen

    Grafikkarte hat massive Probleme mit den Treibern und verursacht Bluescreens ohne Ende.
    Sie läuft unter WIN 10 laggig und langsam trotz Updates seitens AMD

    Ansich ist die Karte hardwaretechnisch ein Monster aber die Umsetzung von AMD egal welches Custommoddel ist mehr als dürftig.

    Wurde durch eine RTXX 2070 Super ersetzt die jetzt butterweich und sehr gut performt.

    Mfg

    Niko
    Kommentar verfassen
  • Graka verursacht auch bei mir Bluescreens - Video TDR …

    Graka verursacht auch bei mir Bluescreens - Video TDR Failure atikmpag.sys. Windows wurde auf einem frischen Laufwerk aufgesetzt. Keine weitere Fremdsoftware installiert. Außerdem ließen sich Videos nicht unter Windows korrekt wiedergeben kein Bild, nur Ton.
  • Super Grafikkarte. allerdings finde ich sie im OC modus …

    Super Grafikkarte. allerdings finde ich sie im OC modus doch etwas laut sobald die 70 grad erreicht werden. da wäre es schöner wenn sie vorher auch immer schon minal kühlt und sie nicht so rapide abgekühlt werden muss. leistungstechnisch aber klasse
  • Habe mich auf die Karte sehr gefreut, aber wurde bitter …

    Habe mich auf die Karte sehr gefreut, aber wurde bitter enttäuscht.
    Ständig hatte ich abstürze und die Lüfter liefen auch nicht richtig.
    Habe den Treiber mehrfach Deinstalliert und Installiert, auch mit dem DDU
    hat nichts gebracht. Schade.
  • Die Karte ist einfach nur Porno. Power für 4k-Gaming, im …

    Die Karte ist einfach nur Porno.
    Power für 4k-Gaming, im OC Modus auch flüsterleise. mein entsprechend ebenfalls unhörbar, aber gut belüftetes Gehäuse, trägt dazu sicher auch bei.

    Die Karte ist soo groß und geil, dass ich ein bisschen mein Miditower rupfen musste, was solls, man muss es halt auch wirklich wollen, und ich bin wirklich froh, dass ich das Teil hab.
  • Die Grafikkarte macht Probleme. Mal hier und da …

    Die Grafikkarte macht Probleme. Mal hier und da Grafikfehler und bei mir funktioniert der SilentOC Schalter nicht.

    Das wird bestimmt irgendwann behoben werden, würde da einfach noch mit dem Kauf warten.

    Ich werde die Karte wahrscheinlich aus den Gründen zurückgeben und mir eine Nvidia kaufen. Die laufen nach meiner Recherche wohl stabiler.
  • Als Verfechter der Ich-gebe-max. 250€-für-eine …

    Als Verfechter der Ich-gebe-max. 250€-für-eine Grafikkarte-aus-Fraktion war ich zunächst erschrocken wie schwer diese Grafikkarte überhaupt ist D Von den Custom Modellen derzeit mit Sicherheit eine der besseren Alternativen, leises und wertiges Kühlsystem und arbeitet ab Werk schon schneller als die Referenzkarte, zudem gibt es an der Karte selbst einen kleinen Bios-Umschalter OC oder Silent. Die RGB-Beleuchtung Red Devil Schriftzug und Sysmbol ist nett anzusehen und lässt sich zudem im Farbspektrum noch verändern. Für FullHD und WQHD sicherlich auch in hohen Einstellungen völlig ausreichend.

    Bei 30,5cm Kartenlänge sollte man evt. vorher mal abmessen ob die Karte überhaupt in das Gehäuse passt, falls Festplattenkäfige nicht abgeschraubt oder in der Höhe verstellt werden können.
  • PROBLEMLÖSUNG Bluescreens etc -Erstmal alle alten Treiber …

    PROBLEMLÖSUNG Bluescreens etc
    -Erstmal alle alten Treiber per Programm entfernen DDU.
    - Treiber direkt von der AMD-Seite Herunterladen, installation per CD ruft die Probleme hervor!
    -In der AMD Software Treiber herunterladen

    Und schon Läuft alles. Bei mir läuft die Karte seitdem unschlagbar!
  • Freitag kam die Karte bei mir an gleich eingebaut und das …

    Freitag kam die Karte bei mir an gleich eingebaut und das ganze wochenende nur ärger gehabt
    Bluescreens ,Grafikfehler abstürtze usw PC Neu aufgesetzt keine besserung Treiber paar mal neu installiert auch nichts Die karte schien defekt zu sein hab se wieder zurück geschickt und hoffe das nächste model wird besser
  • Ein Traum, aber man muss darauf achten, sich den 19.7.5 …

    Ein Traum, aber man muss darauf achten, sich den 19.7.5 Treiber zu laden, der ist momentan noch am fehlerfreisten.
  • Eine extrem schöne und leistungsstarke Karte. Durch den …

    Eine extrem schöne und leistungsstarke Karte. Durch den Radeon Treiber ist ne Menge Luft nach oben noch vorhanden.

Der heise Preisvergleich ist ein Angebot in Kooperation mit der Preisvergleich Internet Services AG ( geizhals.de ). Die Redaktion von heise online hat keinen Einfluss auf das Angebot. Anfragen bitten wir daher direkt an geizhals.de zu stellen.

Fragen, Kritik und Anregungen bitte per E-Mail oder im Forum . Händler können sich hier anmelden . Alle Angaben ohne Gewähr.

Weitere Kontaktmöglichkeiten zu geizhals.de findst du hier oder telefonisch unter: +43 1 581 16 09

Anzeige