heise online

Werbung

Zeige Angebote verfügbar in
  • Deutschland
  • EU

Letzte Aktualisierung:

Bewertungen für Sapphire Nitro+ Radeon RX 5700 XT 8G, 8GB GDDR6, 2x HDMI, 2x DP, full retail (11293-03-40G)

« Zurück zum Produkt

  • 2.0 via Mindfactory am

    Vorteile Schönes Design, sehr schöne RGB …

    Vorteile Schönes Design, sehr schöne RGB beleuchtung, relativ gute Leistung

    Nachteile bei mir spiele stürzen gelegentlich ab, bluescreens,relativ laut, ab und zu hört man die Spulen klappern und summen

    Fazit Für eine Grafikkarte die knapp 500€ kostet sollten solche einfachen Fehler nicht auftreten! Ich habe mich sehr anfangs gefreut weil es ein deutlicher Leistungsunterschied zu meiner alten GTX1050ti ist. letztendlich bin ich immernoch relativ zufrieden aber andauernd mit abstürzen in Spielen zu rechnen ist nicht schön. ich habe den SUpport schon angeschrieben und wenn ich das Geld erstattet bekomme werde ich mir denn doch lieber die RTX 2060super oder docvh die RTX 2070super kaufen. Weil wie ich finde macht Nvidia immernoch die deutlich besseren Grafikkarten denen man wesentlich mehr vertrauen kann!
  • 2.0 via Mindfactory am

    in 1 - 2 Jahren vill. Die Treiber sind Trash. Die …

    in 1 - 2 Jahren vill. Die Treiber sind Trash. Die Grafikkarte ist geil. Ich bins nur langsam leid 5 - 10 mal am tag den pc neuzustarten wenn ich ein video gleichzeitig mit Chrome offen gucke... Die meisten fixes haben da auch nicht geholfen bin auch nicht alleine damit.
  • 2.0 via Mindfactory am

    Leider war ich einer der Kandidaten der nur Probleme mit …

    Leider war ich einer der Kandidaten der nur Probleme mit der Karte hatte. Von Display-Loss bis zu kompletten System crashes und Bluescreens war alles dabei. Habe diese auch wieder zurück gesendet.
    Nichts desto trotz war die Karte wenn sie mal funktioniert hat absolut klasse.
    Temperaturen waren immer sehr gut, leise war sie vor allem und bei 1440p gaming hatte sie immer genügend FPS erzielt.
    Eigentlich Schade das ich zu Team Grün wechseln muss, wäre tausend mal lieber bei AMD geblieben aber die Treiber sind einfach nur schlecht.

    Leistungsweise absolut top - Treiber flop
  • 2.0 via Mindfactory am

    Ich habe die Ware wie gewohnt schnell erhalten. Die …

    Ich habe die Ware wie gewohnt schnell erhalten.

    Die Grafikkarte hat genug Power für 2K und ich konnte Borderlands 3, The Witcher 3 und Battlefield V auf höchster Einstellung spielen allerdings gab es etliche Probleme mit der Karte.

    Es kam häufig vor, dass die Karte kein Bild mehr angezeigt hat weil das Signal zum Monitor verloren wurde.
    Aber auch Abstürze waren keine Seltenheit, so dass nur ein Neustart abhilfe brachte.

    In diesem Zustand würde ich jeden davon abraten die Karte zu kaufen. Schade AMD. Ihr bringt solch tolle Karten raus und dann ist die Software dazu so mies.
  • 2.0 via Mindfactory am

    Hallo Community. Nach 4 Jahren hab ich mir gedacht, es …

    Hallo Community.

    Nach 4 Jahren hab ich mir gedacht, es wird Zeit meine RX 480 Sapphire in den Ruhestand zu schicken. Nach tagelangem LesenSchauen von ErfahrungsberichtenProduktbewertungen sowie Konsultieren von Experten habe ich mich für die RX 5700 XT Nitro+ entschieden.
    Einen Tag nach der Bestellung war die Karte bei mir eingetroffen, also vielen Dank schon mal dafür an Mindfactory.
    Optisch ist an dem Teil wirklich nichts auszusetzen. Sieht super verarbeitet aus, allerdings braucht man jede Menge Platz im Gehäuse, also im Zweifelsfall lieber noch mal die Maße prüfen!
    Alte Treiber deinstalliert, Karte ausgetauscht, neue Treiber installiert und keine 5 min später haben die Probleme angefangen. Plötzlich schalteten sich beide Bildschirme ab. Der Ton lief allerdings noch. Aus dem Zustand kam ich leider nur per Reset-Knopf raus.
    Im Verlaufe der nächsten Tage, trat dieser Zustand immer wieder sporadisch auf beim Spielen, aber auch beim Browsen oder direkt nach Systemstart. Die Temperatur hab ich mitgeloggt und selten einen Wert über 70°C gesehen. Könnte man damit vermutlich als Ursache ausschließen.
    Darüber hinaus waren in nahezu jedem Spiel permanent Miniruckler zu erkennen, obwohl die FPS stabil über 100 waren. Hinzu kamen noch gelegentliche Systemfreezes. BSODs hab ich nicht erlebt.
    Da ich aber nicht so schnell aufgeben wollte, hab ich sämtliche Foren nach diesen Symptomen durchforstet und ein Wochenende lang nichts anderes getan, als die Lösungsvorschläge auszuprobieren. Unter anderem habe ich Folgendes unternommen
    aktuelle und 4-5 der letzten Treiberversionen installiert
    BIOS- und Windows-Updates
    Display Driver Uninstaller verwendet
    In der Radeon-Software sämtliche Kombinationen aus Einstellungen ausprobiert z.B Anti-Lag einaus etc. und mit verschiedensten Einstellungen am Monitor getestet Free-Sync einaus etc.
    In BIOS PCI-Express auf 3 statt default 4 eingestellt
    viele andere Kleinigkeiten, die diesen unnötig langen Post noch länger machen würden

    Unglücklicherweise hat nichts davon geholfen und am Ende des Tages musste ich leider feststellen, dass meine RX 480 insgesamt besser performt hat als die RX 5700 XT.
    Wirklich schade, da man ja auch so viel Gutes über die Karte liest. Ich musste sie leider zurückschicken, was zum Glück ohne Probleme funktioniert hat.

    Sorry, für den langen Beitrag! Hoffe dem ein oder anderen helfen die Infos.
  • 2.0 Ralle@ am

    Zu viele Probleme

    Black Screens ohne Ende.
    Die 1. Karte kam DoA, ging sofort zurück. Die 2. Karte läuft aber wie schon erwähnt, Black Screens ohne Ende
    Die Hardware mag gut sein, die Software ist es bei weiten nicht.
    Auf meiner Threadripper Plattform zickt die Karte nur rum, egal mit welchen Treiber. Sorry AMD, so nicht.
    Hab mir eine 2080S Strix gekauft, die läuft so wie es sein soll. Wollte zwar only AMD haben aber so nicht.

    AMD muss mehr in die Treiber investieren, so kann man die Karte nicht empfehlen.
    • Julia Klotz am

      Re: Zu viele Probleme

      Die 2080S Strix spielt in einer ganz anderen Preisliga und hat wie fast alle Nvidia Karten ein sehr schlechtes P/L-Verhältnis. Die Treiberprobleme sind schon lange behoben. Einfach mal Googlen und man findet heraus, dass man antilag und advanced sync ausschalten sollte. Manche kommen anscheinend mit den vielen Funktionen der Amd-Software nicht zurecht...

      Antworten
    Kommentar verfassen
  • 2.0 via Mindfactory am

    Vorteile + Super Schnell in wenigen Momenten eines Spiels.…

    Vorteile
    + Super Schnell in wenigen Momenten eines Spiels..
    + die leiseste RX 5700 XT
    + Wunderschön verarbeitete Karte
    +Sapphire Nitro ist einfach immer die beste AMD Karte für euer Geld

    Nachteile

    -144 FPS mit oder ohne Freesync sieht nicht so flüssig aus wie meine alte RX 590 und schon GARNICHT WIE MEINE 980 TI. Ich bereue den Tag meine 980 TI verkauft zu haben und wirklich zu denken eine Grafikkarte die 5 Jahre neuer ist könne besser sein.
    -Egal wie viele FPS man hat, es sieht einfach komisch aus dank den Treibern meiner Hoffnung nach

    - AMD Treiber machen viele meiner Spiele unspielbar und ich könnte weinen deswegen -.-

    - Die Karte braucht zu viel Strom für diese Performance.

    -Vergesst die Benchmarks im Internet, denn die Minimal FPS sind abgrundtief schlecht in spielen wie APEX Legends... ein free to Play Game mit medium Grafik laggt, das bedeutet es ist wirklich die 450 Euro nicht Wert
    jetzt zwingt mich AMD wohl doch eine RTX 2070 zu holen....

    Fazit
    Ich will die Karte gerne behalten aber stand 17.01.2020 die Karte ist nur eine überteuerte 5700 mit mehr Verbrauch und weniger Stabilität. Wieso haben sie nicht einfach ein paar Monate gewartet und mir eine 5900 XT für diesen Preis geboten. Aber AMD hat ja schon ihre Radeon VI obsolet gemacht mit dieser Karte hier, und das direkt beim Launch.
    Wahrscheinlich gebe ich sie jetzt einfach zurück bevor alles zuspät ist und hole mir leider NVIDIA.
  • 2.0 via Mindfactory am

    Wenn die Treiber mal funktionieren ist die Karte super gut.…

    Wenn die Treiber mal funktionieren ist die Karte super gut. Lautstärke ist in Ordnung. Unter Last maximal 75C ist auch ok.
    In QHD 1440p komme ich in Borderlands 3 mit badass-Settings durchschnittlich auf knapp 65fps. 32GB Ram Ryzen 7 2700x

    Allerdings hat die Software inkl dem Treiber ganz gravierende Qualitätsprobleme. Permanent stürzt sie ab, das Overlay ist dauernd kaputt. Hier muss man hoffen dass die Probleme irgendwann gelöst werden. Dann würde ich die Karte auch besser bewerten.

    Besonders wichtig ist es bei der Karte zwei PCIE-Stromverbindungen vom Netzteil an die Karte zu hängen und nicht ein Splitkabel. Die Karte benötigt sehr viel Strom und erzeugt manchmal Spannungsspitzen die man mit einem einzelnen Kabel nicht abfangen kann und dann stürzt der Computer ab.
  • 2.0 via Mindfactory am

    An sich eine super Grafikkarte, wenn sie denn einwandfrei …

    An sich eine super Grafikkarte, wenn sie denn einwandfrei laufen würde.

    Schon am ersten Tag gab es den Absturzgrund amdkmdap reagiert nicht mehr
    Außerdem gab es das Problem, dass nachdem der Rechner im Standby war einer der beiden Bildschirme nicht mehr an geht.

    Sachen die erst mit der Grafikkarte aufgetreten sind. Wenn man danach sucht, findet man diese Dinge auch häufiger. Ich werde gucken ob sich noch etwas am Treiber in den nächsten Tagen ändert, ansonsten muss ich leider umtauschen.

Der heise Preisvergleich ist ein Angebot in Kooperation mit der Preisvergleich Internet Services AG ( geizhals.de ). Die Redaktion von heise online hat keinen Einfluss auf das Angebot. Anfragen bitten wir daher direkt an geizhals.de zu stellen.

Fragen, Kritik und Anregungen bitte per E-Mail oder im Forum . Händler können sich hier anmelden . Alle Angaben ohne Gewähr.

Weitere Kontaktmöglichkeiten zu geizhals.de findst du hier oder telefonisch unter: +43 1 581 16 09

Anzeige