heise online

Werbung

Zeige Angebote verfügbar in
  • Deutschland
  • EU

Letzte Aktualisierung:

Bewertungen für Lexmark C540n, Farblaser (26A0030/26A0035)

« Zurück zum Produkt

Bewertungen (6)

2.8 von 5 Sternen
  • Druckkosten EXTREM hoch

    Ich muss meine Meinung revidieren: Obwohl der Drucker ein schönes Druckbild hat und kein anderer Hersteller 1200x1200 dpI für einen ähnlichen Preis bietet (was Methode hat), ist das, was dieses Monster mit dem Toner anstellt, mehr als eine Unverschämtheit.
    Druckt man s/w leert sich die Farbe!
    Ist eine Farbe leer, druckt er erst weiter, wenn man die Farbe erneuert. Und er schluckt Toner ohne Ende.
    Ich habe in 1 Jahr bei nicht einmal 500 Farb- und vielleicht 700 S/W-Drucken zwei Sätze an Toner nachgekauft und damit den Kaufpreis des Drucker mehr als verdoppelt! Das kann doch nicht wahr sein!
    Der Toner wird da wohl in Gold aufgewogen oder so.
    Bevor ich dann den dritten Satz anschaffen musste, ging das miese Ding ab nach eBay. Ich habe trotz der wenigen Drucke und einen noch funktionierenden Tonersatz (einige Fraben waren noch nicht angebrochen) gerade mal knapp 50 Euro erlöst. Die Käufer ahnen wohl auf was sie sich einlassen. Das zeigt aber auch, was dieser Drucker wert ist: Nichts.
    Ich habe diesen Drucker und seine Varianten schon in Behörden stehen sehen. Da stören die immensen Druckkosten nicht. Ist ja Steuergeld.

    Ich kann nur sagen: Finger weg!
    und im ganzen Leben nie mehr wieder Lexmark,
    egal was die für ein Produkt anbieten. Ich habe ja schon Einiges an Druckermätzchen erlebt, aber das Gebaren dieser Firma in Form von Produktverhalten sprengt alles, was mir bisher unterkam. Mehr als eine Frechheit. Das ist in hohem Maße unmoralisch.
    Der S/W-Drucker (Samsung), den ich zeitgleich angeschafft habe, hat jetzt nach etwas über 3 Jahren den originalen im Lieferumfang enthaltenen Toner leer. Das waren einige tausend Seiten. Vom Lexmark hätte ich bdas zwar nicht erwartet, aber dass da s/w-Drucker weit mehr als 10 x so teuer sind, das ist beim allerbesten willen nicht akzeptabel.
    Kommentar verfassen
  • Günstiger Drucker mit kleinen Konzeptionsschwächen

    Fangen wir der Optik wegen mit dem Positiven an:

    + Das Druckergebnis ist sowohl in S/W als auch in Farbe überzeugend
    + Der Erstanschaffungspreis ist auch für kleine Geldbörsen nicht allzu schmerzhaft (die Schmerzen folgen aber sehenden Fußes)
    + Netzwerkanschluss läuft einwandfrei
    + Installation auch unter Ubuntu problemlos

    Das war es dann leider schon.
    Auf der Gegenseite hätten wir leider eine etwas längere Liste:

    - die Aufwärmphase aus dem Standbybetrieb ist enervierend lang (gut, das kommt bei vielen Druckern vor)
    - wer den Drucker auf dem Schreibtisch platzieren will, sollte im Vorfeld die Belastungsgrenze seiner Schreibtischplatte und den nicht unerheblichen Platzbedarf bedenken. Das ist keine Anschaffung für den Schlafzimmerschreibtisch. (das betrifft aber praktischen jeden Farblaser)
    - Das Hochfahren entlockte dem Stromzähler jedesmal ein klägliches Winseln und dem Stromlieferanten ein glückliches Lächeln. Im Betrieb normalisiert sich die Last ein wenig, ist aber immer noch beachtlich. (dafür gibt es einen brauchbaren Stanbymodus)
    Aber ab jetzt finde ich keine Entschuldigungen mehr:
    - Die Erstbestückung mit Toner ist ein schlechter Scherz. Die verbauten Patronen sind nach kürzester Zeit verbraucht.
    - Auch im S/W Betrieb leeren sich die Farbpatronen aus Solidarität gleich mit.
    - Farbpatronen gibt es nur im Paket für wohlfeile 200 € zu kaufen. Unangenehm wenn nur eine Farbe leer ist.
    - solange eine Farbe leer ist, verweigert der Drucker aber komplett seinen Dienst - also auch kein S/W-Druck.

    Als positiver Abschluss bleibt zu sagen: durch sein Größe und Höhe eignet sich das Gerät ganz hervorragend als Katzenschlafplatz - dafür würden sich aber vermutlich günstigere und formschönere Alternativen finden lassen.
    Kommentar verfassen
  • Guter Farbdrucker zu einem fairen Preis

    für einen Farblaserdrucker klein, leise und preiswert. Mit LAN-Schnittstelle für kleine BüroŽs optimal geeignet.
    Bestellt bei NOTEBOOKsektor, gleich überwiesen und schon 2 Tage später stand der Drucker bei mir auf dem Schreibtisch.
    NOTEBOOKsektor hat schnell geliefert zu einem sehr günstigen Preis. Weiter so ...
    Kommentar verfassen
  • Verbrauchsmaterial

    zu erst einmal die Druckqualität und auch sonstige techn. Features sind für den Preis in Ordnung. Leider benötigen wir fast monatlich einen Toner (haben auch den angeblich "größeren" probiert, hält vielleicht 1 woche länger :( ). Wir haben den Drucker zwar in einem Büro aufgestellt, drucken aber vielleicht so zwischen 1000 und 1500 Seiten pro Monat, hatten zuvor einen HP Drucker und da kamen wir mit den Tonern bei Weiten länger aus, ausserdem musste ich in den 3 Monaten wo wir den Drucker nun haben, den Resttonerbehälter schon 2 x leeren, nun ist klar, wo der ganze Tonerinhalt hingeht ( bei HP musste ich in 3 Jahren Verwendung kein einziges mal diesen Behälter leeren, nur so zum Vergleich mal).
    Fazit: für private Nutzung zu Hause sicherlich empfehlenswert (wenn man nicht viel druckt), für Büros überhaupt nicht tauglich
    Kommentar verfassen
  • TOP Preis-Leistungsverhältnis - gute Druckqualität

    Ein guter Low-Budget-Drucker - simpelst zu bedienen, netzwerkfähig mit wirklich guter Auflösung und Druckqualität.
    Nicht wirklich optimal für hohe Seitenzahl (Tonervolumen zu gering und Druckgeschwindigkeit) und für Grafikdruck mir hoher Auflösung.

    Aber für normale Farbausdrucke: Klasse - gut gemacht LEXMARK!
    Kommentar verfassen
  • Lexmark zu dumm für Druckertreiber

    Aufgestellt war er ja schnell, aber Druckertreiber installieren ist unmöglich. Selbst neue Treiber funktionieren nicht. Vor-Ort-Service gilt nicht bei Softwareproblemen. So steht dieses scheiß Ding nun dar und verbraucht nur Strom. Im Internet haben viele das Problem aber keiner eine Lösung.
    Kommentar verfassen

Der heise Preisvergleich ist ein Angebot in Kooperation mit der Preisvergleich Internet Services AG ( geizhals.de ). Die Redaktion von heise online hat keinen Einfluss auf das Angebot. Anfragen bitten wir daher direkt an geizhals.de zu stellen.

Fragen, Kritik und Anregungen bitte per E-Mail oder im Forum . Händler können sich hier anmelden . Alle Angaben ohne Gewähr.

Weitere Kontaktmöglichkeiten zu geizhals.de findst du hier oder telefonisch unter: +43 1 581 16 09

Anzeige