heise online

Werbung

Zeige Angebote verfügbar in
  • Deutschland
  • EU

Letzte Aktualisierung:

Bewertungen für Panasonic TX-P42S10E

« Zurück zum Produkt

Bewertungen (8)

4.3 von 5 Sternen
  • Schwarzwertbug wird nicht behoben!

    Hallo,

    wundert mich, dass hier nur Lobhudeleien zu lesen sind.

    Ich habe drei S10 gehabt und alle entwickelten anch spätestens 250 Bestriebsstunden den eigentlich bekannten Schwarzwertbug, gegen den Panasonic offenbar nichts unternehmen will!

    Erklärung: Das anfangs gute Schwarz löst sich nach kurzer Zeit in eine ekelige graue Masse auf, Nachleuchten wird durch diesen Fehler auch schlagartig viel schlimmer.

    Ein paar weitere hudnert Stunden später verschelchter sich der Schwarzwert NOCHMALS deutlich, nämlich auf das Dreifache (!!!) der ursprünglichen Schwarztiefe!

    So nicht, Panasonic, Ihr Unternehmen wurde zu Recht in den USA wegen dieser Käufertäuschung verklagt!
    Kommentar verfassen
  • S10-GERÄTE SURREN WIE SAU!

    Wer jung und besonders geräuschempfindlich ist, sollte mangels Alternative zu LG greifen. Auf den das nicht zutrifft, kann bedenkenlos zugreifen.

    Infos:
    http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?p=7380465#post7380465
    • Flash53 am

      Re: S10-GERÄTE SURREN WIE SAU!

      Sorry das ist Blödsinn und ich finde es ne absolute Frechheit allen die älter als 40 sind, zu unterstellen sie seien schwerhörig. Da möchte ich doch mal sehen wieviele junge nicht mehr so toll hören wenn sie öfters in die Disko gehen oder ständig mit Ohrhörern rumlaufen.

      Es ist tatsächlich so daß Plasmageräte Surrgeräusche produzieren können (die Betonung liegt auf können), man muß dann aber auch dazu sagen daß auch LCD-Geräte Störgeräusche produzieren können die sich aber anders anhören.

      Mein Gerät produziert keine Störgeräusche, es ist auch nichts zu hören wenn ich den Ton ausschalte. Und da ich ja taub sein könnte, mein 18 jähriger Neffe, der Musiker ist und über ein ausgezeichntes Gehör verfügt, hört auch keine Geräusche.

      Wie bei allen technischen Geräten gibt es ja Exemplarstreuungen und es mag ja Geräte geben die tatsächlich hörbar surren, deshalb kann man doch nicht gleich die ganze Serie schlechtmachen.
      Und unzufriedene Kunden geben in Foren meistens eher ihre Meinung ab als zufriedene.

      Und zum Abschluß, in meinem Bekanntenkreis gibt´s ne ganze Menge Plasma-Geräte, jedenfalls deutlich mehr als LCD was einfach am besseren Bild der Plasmas liegt, und keines dieser Geräte surrt.
      Antworten
    Kommentar verfassen
  • Top-Gerät zu moderatem Preis

    Ich hab den Panasonic TX-P42S10 seit November und bin mit dem Gerät alles in allem sehr zufrieden. Nachdem an meinem alten Röhren-Fernsehgerät der Zeilentrafo abrauchte (natürlich am Wochenende) mußte ein neuer her.
    Ursprünglich hatte ich mich für einen Panasonic TX-P42X10 (HD-Ready) interessiert, aber nachdem ich darauf aufmerksam wurde daß der TX-P42S10 nicht sehr viel mehr kostet und dafür dann Full-HD ist und auch einen internen DVB-C Receiver besitzt (wird von Panasonic offiziell nicht beworben) habe ich mich für letzteren entschieden und das bisher nicht bereut. Der TX-P42GW10 kam auch noch in Frage, kostet aber erheblich mehr und hat kein besseres Bild.
    Im Vorfeld hatte ich mir bei verschiedenen Einkaufsmärkten und im Bekanntenkreis verschiedene Plasma und LCD-Fernseher angeschaut, richtig überzeugt hat mich von den LCD-Geräten eigentlich keiner. Auf mich wirkt die Darstellung der LCD-Geräte eher unnatürlich, die Farben eher knallig wobei es aber auch hier Unterschiede gibt. Ein Gerät meiner früheren Lieblingsmarke Sony fand ich bei den LCD-Geräten mit Abstand am besten was Bildqualität und Blickwinkel usw. angeht allerdings hätte das mehr als das doppelte meines jetzigen Panasonic gekostet. Insgesamt ziehe ich persönlich das Bild des Panasonic-Plasma aber vor, wodurch die Entscheidung dann auch leicht fiel.
    Insgesamt viel mir auch auf daß Plasma-Geräte mit schlechterem Bildmaterial besser zurechtkommen, sprich z.B. Kabel Analog, das sieht auf keinem LCD gut aus. Der Plasma macht daraus zumindest ein einigermassen erträgliches Bild, ein HD-Ready Gerät kann das aber noch besser.
    Der Sound der internen Lautsprecher ist für mich OK, wer mehr will braucht ne Surroundanlage. Sehr positiv aufgefallen ist mir die Fernbedienung, sehr übersichtlich und vor allem funktioniert sie aus jedem Winkel, bei sehr vielen muß man ziemlich genau aufs Gerät zielen damit es funktioniert.

    Aufräumen kann man wohl auch mit den immer noch
    gern gehandelten Vorurteilen gegenüber Plasma. Stromverbrauch, mein TX-P42S10 zieht im Schnitt 125 -180W (gemessen), bei sehr hellen Flächen kann das auch mal ganz kurz bis zu 250-300W sein. Darin ist dann auch der DVB-C Receiver enthalten und ausgeschaltet verbraucht er nichts, was bei vielen Geräten nicht selbstverständlich ist.
    Empfindlich gegen Einbrennen, wenn man den Kontrast auf Augenschonende Werte einstellt ist das überhaupt kein Thema, ich hab in den ersten Stunden nicht mal Rücksicht auf Senderlogos genommen und bei mir ist nichts zu sehen. Darüberhinaus hat der Panasonic nen Eigenschutz wenn man z.B. Standbilder zu lange stehen läßt, er bringt dann ne graue Fläche und nimmt die Helligkeit zurück.
    Surren, soll es geben, meiner macht keinen Mucks was mir auch von anderen bestätigt wurde.
    Bleibt die Tatsache daß man Plasmas stehend transportieren muß, die neuen Displays sind viel robuster aber hier würde ich definitiv auf Nummer sicher gehen. Allerdings wird man den ja auch nicht ständig transportieren, zudem wurde mein Plasma kostenfrei per Spedition stehend angeliefert.
    Der einzige negative Punkt der mir bisher aufgefallen ist, ist die Bewegungsunschärfe, die mich aber nicht soo extrem stört. Dies rührt wohl daher daß er keine Zwischenbildberechnung durchführt. Allerdings kann man ihm das auch nicht wirklich ankreiden, Geräte die das können kosten mehr als das doppelte, z.B. Panasonic V-Serie.
    Um auf das wichtigste zu kommen, die Bildqualität über DVB-C ist bei guten Sendern wie z.B. ZDF schon sehr gut , speziell z.B. bei Naturaufnahmen. DVD sieht natürlich noch um einiges besser aus. Sehr interessant war aber der HD Probebetrieb den ARD und ZDF über Weihnachten durchführte. Das war absolut atemberaubend was der TX-P42S10E da aus dem Kabelanschluß holte.
    Mein Fazit ist, es mag Fernsehgeräte geben die alles noch ein bischen besser können, wenn ich aber den Preis mitrechne ist der TX-P42S10 unschlagbar.
    Kommentar verfassen
  • Info von Panasonic

    Hallo zusammen,
    Habe mir diesen Plasma gekauft und bin bis Dato sehr zufrieden und kann mich den anderen Meinungen nur anschließen. Folgende Info habe von Panasonic zum Thema "einbrennen" bzw. "nachleuchten" erhalten und sollte auch beim Kauf beachtet werden.


    vielen Dank für Ihre e-mail sowie Ihr Interesse an Panasonic.

    Allgemein können wir zum Auftreten von Nachbildern folgende Hinweise geben.
    Panasonic hat einen neuen Phosphor entwickelt, der eine höhere Resistens gegen "Bildeinbrennen" hat.
    Der Phosphor im Plasma ist jedoch in den ersten 100 Stunden besonders anfällig für das "Bildnachleuchten". Danach ist das Panel erheblich unempfindlicher dafür.

    Üblicherweise werden Fernsehgeräte, einschließlich der Plasma-Fernseher, ab Werk mit einer sehr hohen Kontrasteinstellung ausgeliefert, damit sie in der hellen Umgebung des Ausstellungsraums beim Händler ein leuchtendes Bild haben. In einer normalen Wohnung ist es meistens nur halb so hell wie im Ausstellungsraum beim Händler, manchmal sogar noch dunkler. Deshalb muss der Kontrastwert des Fernsehers im Wohnraum stark reduziert werden, da sonst die Augen zu sehr angestrengt werden.
    Für die Erstinstallation eines Plasma-Fernsehers geben Videophile folgende Hinweise:
    - Stellen Sie sicher, daß die automatische Formatanpassung Ihres neuen Plasma-Fernsehers so eingestellt ist, daß immer ein formatfüllendes Bild ohne Balken links und rechts zu sehen ist (=Panasonic auto).
    - Regeln Sie den Kontrast herunter auf 50% oder weniger.
    - Schalten Sie nur kurz auf das 4:3 Format um zu prüfen, ob die Balken links und rechts vom Bild mittelgrau dargestellt werden, um die Gefahr des "Einbrennens" zu reduzieren. Schalten Sie ggf. im Set-up Menü die Balken links und rechts um von schwarz auf mittelgrau.
    - Schalten Sie danach während der ersten 100 Betriebsstunden wieder um auf "Panasonic auto", damit das Bild den Bildschirm komplett ausfüllt.
    - Während der ersten 100 Betriebsstunden ist es sinnvoll, einen einzigen Fernsehsender nicht über einen längeren Zeitraum zu sehen. Das sorgt dafür, daß Senderlogos und andere feststehende Bilder, die von einigen Sendern benutzt werden, nicht nachleuchten.
    - Vermeiden Sie während der ersten 100 Betriebsstunden statische Bilder, z. B. von Videospielen oder Computerspielen, oder DVD-Menübilder.
    - Nach den ersten 100 Betriebsstunden geben gelten für die nächsten 900 Betriebsstunden folgende Tipps:
    - Behalten Sie die Kontrasteinstellung von 50% oder weniger bei.
    - Beschränken Sie sich darauf, nur 15% des Fernsehprogramms, das Sie sich anschauen, mit der Bildformateinstellung "4:3" zu schauen. Nutzen Sie sonst die Stellung "Panasonic auto".
    - Beschränken Sie sich darauf, nur 10% der Nutzungsdauer Video-, Computerspiele etc. zu sehen. Nach 1000 Betriebsstunden haben Plasma-Displays üblicherweise keine Probleme mit dem "Einbrennen
    • thedide am

      Re: Info von Panasonic

      danke für die Info.. und wie messe ich die Betriebsstunden? Normalerweise sitz ich nicht mit der Stoppuhr beim TV... ;-). Darf man jetzt schon in das Menü einsteigen ohne die Garantie zu beleidigen? Antworten
    • Saka24 am

      Re: Info von Panasonic

      ist ja schlimmer wie beim auto einfahren ;) bei den plasmas muß man erstmal 2 jahre eingucken bevor man normal gucken kann. Antworten
    Kommentar verfassen
  • Guter Plasma

    Hab ihn seit gestern! Vorallem die gute/sehr gute Bildqualität bei "alten" Quellen (nicht HD, vorallem alte DVD über Scard) finde ich perfekt! Sitzabstand sollte aber schon mind. 3 Meter sein.
    Nicht ganz so toll finde ich die mM ziemlich starke Bewegungsunschärfe bei bewegten Bilder (Kameraschwenks) die ist mM nach doch ziemlich stark, und kann nicht mit einem echten 200 HZ LCD mithalten.
    Hatte ürsprünglich gedacht das dieses Problem nur alte LCD's haben, und aufgrund der Plasma Technik bei Plasma nicht relevant ist. Meiner Freundin fällt es nicht auf! Aber ich finde es doch manchmal störend.
    Ansonsten trotzdem klare Kaufempfehlung!
    Kommentar verfassen
  • Preis/Leistung Unschlagbar!!!

    Habe den Fernseher seit 2 Monate im Gebrauch. Kann aus voller Überzeugung sagen, es war richtig mich für eine Plasma gegen den LCD zu Entscheiden. Farbtreue, Blickwinkel, Schwarzwert und Reaktionszeit sind für mich sehr wichtig und das kann nur ein Plasma zu 100% erfüllen. habe die PS3 und eine Topfield Receiver SRP 2100 rangehängt. In der Kombination ist alles abgedeckt.
    Und vom Preis reden wir gar nicht.
    Und für die Restlichen Plasma Skeptiker habe ich das hier:
    http://www.plasma-lcd-fakten.de/home/

    Danach sollte alles klar sein.
    • muhli am

      Re: Preis/Leistung Unschlagbar!!!

      Habe da andere Fakten über Plasmas gelesen.
      Angefangen vom sog. "Einfahren" des Plasmas in den ersten 1000 Betriebsstunden, bis hin zur weiterhin vorhandenen Einbrenngefahr des Bildschrims.
      Vor allem bei Standbildern oder Menüs bei Spielekonsolen.
      Ebenso nachteilig ist der starke Helligkeitsverlust nach einer gewissen Betriebszeit.

      Fazit: Plasma Fernseher sind aussterbende, energiefressende Dinosaurier, die eigentlich spätestens 2010 vom Markt verschwinden werden.
      Antworten
    • gurustefan am

      Re: Preis/Leistung Unschlagbar!!!

      mhm - copyright panasonic auf dieser website, danach ist in der tat alles klar ;) Antworten
    Kommentar verfassen
  • für den Preis der helle Wahnsinn

    hatte vor dem Kauf einen LG LCD mit 100Hz etc. Habe den Kauf nicht bereut. Bewegtbilder sind einfach deutlich sauberer. Die Farben wirken realistischer. Gegenüber dem LCD wirkte das Bild erst mal deutlich dunkler. Warum? Die deutlich besseren Schwarzwerte, wo schwarz auch schwarz und nihct hellgrau war. Vorraussetzung ist eine ordentliche Quelle, aus einem schlechten SD-Signal ist un mal nicht viel mehr rauszuholen. Der ECO Modus senkt den Verbrauch auf unter 200W, wenns im Raum dann hell ist wird das Bild aber auch deutlich heller durch diese automatische Steuerung. Im Nachhinein würde ich mir keinen LCD mehr kaufen, vor allen Dingen gibts zu dem Preis qualitativ nichts, was an den Plasma tippen kann. Zumindest im Moment.
    Quellen: SD Signal über DVB-S, gute bis sehr gute Bilddarstellung, DVD-Wiedergabe, hochscaliert auf Full-HD, sehr gute plastische Wiedergabe. Full-HD über Festplatte oder Blu-Ray. Perfekt!!!
    Kommentar verfassen
  • Für den Preis unschlagbar

    Toller Schwarzwert
    Perfekte Bewegungsdarstellung
    180° Blickwinkel
    Kein Phosphorlag

    Bin überglücklich mich für diesen Plasma entschieden zu haben. Das Bild ist einfach sagenhaft.
    Kommentar verfassen

Der heise Preisvergleich ist ein Angebot in Kooperation mit der Preisvergleich Internet Services AG ( geizhals.de ). Die Redaktion von heise online hat keinen Einfluss auf das Angebot. Anfragen bitten wir daher direkt an geizhals.de zu stellen.

Fragen, Kritik und Anregungen bitte per E-Mail oder im Forum . Händler können sich hier anmelden . Alle Angaben ohne Gewähr.

Weitere Kontaktmöglichkeiten zu geizhals.de finden Sie hier oder telefonisch unter: +43 1 581 16 09

Anzeige