heise online

Werbung

Zeige Angebote verfügbar in
  • Deutschland
  • EU

Letzte Aktualisierung:

ASRock E350M1 (90-MXGHU0-A0UAYZ)

Bewertungen für ASRock E350M1 (90-MXGHU0-A0UAYZ)

Bewertungen (25)

4.74 von 5 Sternen

Rezensionen (12)

Empfehlungen (25)

92%
empfehlen dieses Produkt.
  • Auch für NAS wunderbar geeignet

    Ich verwende das E350M1 für mein FreeNAS mit 2x3TB und 2x2TB im Raid-z1.
    Mit knapp bemessenen 4GB RAM reicht das für 50MB/s lesend und 40MB/s schreibend.

    Für meine Ansprüche genügt das locker.
    Auch rtorrent läuft tapfer mit mehreren hundert torrents ohne probleme.
    • the_drag0n am

      Re: Auch für NAS wunderbar geeignet

      Ich habe inzwischen einige upgrades durch:
      5 x 3 TB HDD (eine über e-Sata)
      8 GB Ram

      Läuft immernoch wunderbar und macht keinen Ärger. Ich würde es jederzeit nochmal kaufen.
      Antworten
    Kommentar verfassen
  • Immer noch top

    Ich habe das E350M1 gerade in einem sehr engen Gehäuse (Jou Jye NU-0568i-B-CR) verbaut und es macht einen wertigen Eindruck und der Lüfter ist auf Stufe 3 unhörbar. Da geht die CPU aber nahe an die 80°C. Bei Stufe 4 ist es immer noch leise und die CPU und GPU bleiben unter 75°C bei Furmark und Prime95. Der Treiber- und BIOS-Support ist spitze. Während ich für mein Asus E35M1-I Deluxe nichts neues mehr kriege, hat das Asrock ein vollständig zu Win8 kompables BIOS. Asus hat da stark nachgelassen. Ich mache mir zwar nichts aus Win98, erwarte aber den Support dafür für ein immer noch modernes E350-Board.
    • deoroller1 am

      Re: Immer noch top

      Ich meine natürlich Windows 8 und nicht 98. :o Antworten
    Kommentar verfassen
  • Super für HTPC!

    Wollte eigentlich auf die E1XXX Serie warten, aber wer weiß wann die für mITX kommen. Darum hab ich den E350 gekauft. Zusammen mit einer SSD ist die Geschwindigkeit ganz OK. Ist halt nur eine kleine CPU verbaut. Ein Speed-Wunder sollte man nicht erwarten, aber für einen HTPC super! Bei normaler 2D BD Wiedergabe ca. 20% CPU Auslastung. Mein alter 4850e hatte genauso viel, aber hatte mehr Strom verbraucht und hat leider nicht in ein mITX Gehäuse gepasst! ^^ Günstige weiße mITX Gehäuse mit normalem 5.25" Schacht sind selten. Darum wandert mein BD LW in ein externes Gehäuse
    • Oliver-Genesis am

      Re: Super für HTPC!

      Der 40mm Lüfter ist nicht so laut wie einige berichten! Hab einen Scythe 120mm Slim verbaut und der war auf niedrigster Drehzahl lauter als der 40mm Lüfter mit mittlerer Drehzahl. Hab den 40mm wieder drauf gebaut und den Scythe entfernt. OC kann man vergessen. Keine Option im BIOS oder per Software. FSB und Multi fix. Keine Chance. You get what you pay! Den Aufpreis für das Passiv ASUS lohnt sich, meiner Meinung, nicht.
      Von ASUS bin ich sowieso weg! Scheiss Firma! Scheiss Support! Verkaufen nen Bug als Feature! Ist aber nen anderes Thema.....
      Antworten
    Kommentar verfassen
  • zurück ...

    bei Amazon bestellt, auf die Lieferung wurde "vergessen", nach 3 Wochen endlich da

    wollte mein altes Intel DW525 Board ersetzen, da das Asrock über 4x SATA verfügt. Verbaut in einem Theramaltake Element Q mit 2x3,5" und 2x2,5" Platten

    + 4xSATA
    + ansprechende Leistung bei wenig Stromverbrauch
    + UFEI BIOS (ansprechende Lüfterregelung)

    - Lauter und falsch dimensionierter CPU L-fter (40x40x10) , gegen einen 50x50x10 getauscht. Dann hatte ich auch entsprechende Kühlleistung bei geringer Lautstärke
    - kein Treiber Support unter Linux (Mainbaord: lm-sensors) bzw. nur non-free Videotreibe
    - der SATA Stecker #3 löste sich beim 1. Abziehen des Kabels. Ich konnte den Stecker zwar wieder auf die Litzen schieben, aber der Stecker war instabil. Am Ende wurde die Platte beim Booten gar nicht mehr erkannt.

    bevor ich mich weiter ärgere: zurück zu Amazon ...
    • aera am

      Re: zurück ...

      Passt 50x50x10 einfach da drauf? Antworten
    Kommentar verfassen
  • Spitzen Produkt

    Kann mich den anderen Meinungen nur anschließen, habe dieses ITX Mobo als Basis für meinen Win7 HTPC mit Blu-Ray Player und kann damit ohne Problme in 1080p / 1080i mir Filme Ruckelfrei und in bester Qualität ansehen. Das UEFI Bios ist Tadellos, die Lüftersteuerung via Bios geht klasse und das ganze System läuft stabil.

    Zu dem kleinen Lüfter kann ich nichts berichten (bezügl. Lautstärke), da ich von Anfang einen 800rpm 120mm Lüfter eingebaut habe.
    Kommentar verfassen
  • wird bereits con coreboot unterstützt

    http://www.coreboot.org/Supported_Motherboards

    Einzig kleine (P < 100W) und effiziente (η > 0,82) Netzteile scheinen hier immer noch richtige Mangelware zu sein.
    Kommentar verfassen
  • Tolles Board, guter Preis

    Ich habe das ASRock E350M1 in einem Lian Li PC-Q07B mit einem 12cm Lüfter (idle ca. 45°C, Last nicht über 52°C), der sich am Gehäuse über dem Mainboard mit 2 Kabelbindern wunderbar befestigen lässt, laufen. Aktuell ist eine 1TB Platte und ein DVD-Brenner angeschlossen, läuft sehr stabil, auch der Lüfter lässt sich wunderbar regeln. Habe ihn am CPU Lüfteranschluss laufen. Installiert sind zusätzlich noch 4GB A-Data Speicher und es läuft mit Windows 7 64-bit.
    Kommentar verfassen
  • Für Office/Home-Server/HTPC ideales Board

    Ich habe die Systeme in 5 unterschiedlichen Konfigurationen getestet.

    Beispiel-Konfiguration:
    - LCPower LC1320mi (externes 75W Netzteil)
    - E350M1
    - 4GB DDR3 RAM
    - 250GB 2,5" Samsung M7
    - DVD-RW Slim
    - 80mm Lüfter am gehäuse statt dem 40mm auf dem Mainboard

    Idle 16-17W
    Vollast 28-29W (mit Prime erzeugt).

    Dadurch, dass das Ding HDMI, DVI und optical out hat auch perfekt für HTPC geeignet.

    Der einzige Nachteil ist die Qualität des anlaogen SubD15-Ausgangs (VGA). Dieser ist für Auflösungen jenseits XGa nicht zu gebrauchen.
    Kommentar verfassen
  • Perfekter Mini-Server

    Läuft seit ein paar Tagen unter Server 2008R2 mit 8GB Speicher, 320GB 2,5" HDD in einem Mini-ATX Gehäuse mit einem 60W Netzteil.
    Der Stromverbrauch liegt bei 18W im Idle und 31W unter Last. Lüfter ist auf kleinster Stufe nicht zu hören und die CPU wird trotzdem gerademal 48°C warm.
    Kommentar verfassen
  • neues bios

    eben gerade installiert,
    1x2GB Ram, SLC-SSD, Win7HP64bit
    lüfter ist laut,
    audio über front speaker sehr leise.
    Bei Audio muß ein Fehler sein, die selben Lautsprecher funktionieren an meinem uraltrechner gut hörbar, hier höre ich fast gar nichts.
    • Der Pepper am

      Re: neues bios

      wasn für nen neues bios?

      ich hab mit 0.08 angefangen, jetzt hab ich 1.01 drauf........aber was neues? wo gibts das?
      Antworten
    • chithanh am

      Re: neues bios

      Den Lüfter kann man im BIOS regulieren. Stufe 5 ist schön leise und bei meinem Gehäuse ausreichend um die CPU-Temperatur unter 60 °C zu halten. Antworten
    Kommentar verfassen
  • Unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis

    Läuft sehr gut unter Linux (aktueller Kernel ist erforderlich). Die CPU lässt jeden Atom alt aussehen.

    Ich habe dieses Mainboard in ein LC-Power LC-1340mi eingebaut. Zusammen mit 4 GB RAM und einer 320 GB 2,5" Festplatte habe ich so einen kompakten PC für <200 EUR erhalten.

    Leider gibt es kein USB 3.0 oder onboard WLAN, aber das kann man zu dem Preis auch nicht erwarten.
    Kommentar verfassen
  • Gutes, günstiges u. effizientes HTPC Fusion MB incl. APU!!!

    http://www.pctreiber.net/2011/asrock-e350m1.html
    Kommentar verfassen

Der heise Preisvergleich ist ein Angebot in Kooperation mit der Preisvergleich Internet Services AG ( geizhals.de ). Die Redaktion von heise online hat keinen Einfluss auf das Angebot. Anfragen bitten wir daher direkt an geizhals.de zu stellen.

Fragen, Kritik und Anregungen bitte per E-Mail oder im Forum . Händler können sich hier anmelden . Alle Angaben ohne Gewähr.

Weitere Kontaktmöglichkeiten zu geizhals.de finden Sie hier oder telefonisch unter: +43 1 581 16 09

Anzeige