heise online

Werbung

Zeige Angebote verfügbar in
  • Deutschland
  • EU

Letzte Aktualisierung: 28.05.2017, 07:09

ASUS E45M1-M Pro (90-MIBHG0-G0EAY0DZ)

Bewertungen für ASUS E45M1-M Pro (90-MIBHG0-G0EAY0DZ)

Bewertungen (7)

3.71 von 5 Sternen

Rezensionen (3)

Empfehlungen (7)

86%
empfehlen dieses Produkt.
  • Super Homeserver/HTPC

    Vorweg ist hier ein Testbericht:
    http://www.planet3dnow.de/vbulletin/showthread.php?t=401266

    Hier noch ein Thread zum Undervolting (siehe auch Testbericht!):
    http://www.planet3dnow.de/vbulletin/showthread.php?t=401265

    Ich nutze das Board in dieser Konfiguration:
    http://geizhals.de/?cat=WL-219276

    Zusätzlich ein 120 mm Lüfter auf der APU, da die bei 5 Festplatten in dem kleinen Gehäuse dann doch etwas warm wird (70°C ohne Kühlung, 50°C mit, jeweils unter Last. Idle: 60°C/40°C).

    Im Idle hat es eine Leistungsaufnahme von 38 Watt, bei Last durch einen CPU-Stresstest knapp 50 Watt.

    Sehr zu empfehlen!
    Kommentar verfassen
  • Naja,

    nicht besonders performant, dafür stromsparend.
    Der Windows 7 Home Premium 64bit, Leistungsindex, für die CPU, war bei mir 3,9.

    Da das Board nicht stabil lief und der Rechner auch nicht immer ordentlich runtergefahren ist, war ein BIOS Update nötig.
    Laut Asus Homepage, behebt das aktuelle BIOS Update diese Fehler.
    Das BIOS Update hat laut Meldung von EZ Flash, bei mir einwandfrei funktioniert.
    Der PC ist danach aber nicht mehr gestartet, auch nicht nachdem ich das BIOS, mittels Jumper zurückgesetzt habe. :-/


    Ich habe das Board glücklicherweise retournieren können und kann es nicht empfehlen.
    Auf mich hat es überhaupt nicht ausgereift gewirkt.
    Der beiliegende Lüfter, den ich nicht ausprobiert habe ist ein Gag mehr nicht.

    Besser man nimmt sich ein LGA 1155 Board mit einem Pentium G, ist auch stromsparend und man hat mehr Leistung fast ums gleiche Geld.
    So habe ich es gemacht und bin nun auch wesentlich mehr zufrieden.
    • CvH am 04.04.2012, 18:12

      Re: Naja,

      Du kaufst dir ein CPU der wenig Leistung hat und beschwerst dich dann das er wenig Leistung hat (für Win7 trotzdem absolut aussreichend).

      Das Problem des Herunterfahren habe ich nicht aber ich hatte nach dem Kauf auch gleich ein Bios Update gemacht.

      Bzw du bemängelst das Board weil es dir beim Bios flashen gestorben ist ? Wirklich ? Abgesehen davon das es dennoch rettbar ist passiert sowas meist nur wenn irgend ein Hardware Defekt vorliegt (RAM, HDD z.B.). Nicht benutzt und trotzdem für schlecht befunden, so muss ein Review sein :D
      Antworten
    Kommentar verfassen
  • bestens

    Ich habe das Board als Mediaserver laufen. Er läuft nun ca 2 Monate am stück passiv gekühlt in einer Ecke.
    Die Netzwerkperformance ist wirklich sehr gut (70-80 Mb/s bei ~20% Cpu Auslastung).

    Zusätzlich habe ich noch das gleiche Board als kleinen Officerechner laufen, läuft wunderbar ruhig, ausreichend schnell und man kann sogar mal ein Spielchen darauf machen wo bisher die Atom Varianten kläglich versagt haben. Windows 7 läuft Problemlos BlueRay etc , Linux / Debian läuft auch ohne Probleme.

    Das bei einem Komplettpreis (MB + HDD + Gehäuse ...) von ca 230€ kann man sich echt nicht beschweren. Vorallem schneller wie die Atom bzw die Atom + Ion Kombinationen.

    Das einzige was ich mich "beschweren" kann ist der Optional mitgelieferte Lüfter, den kann man direkt entsorgen (aber wie gesagt Passiv Betrieb problemlos möglich).
    Kommentar verfassen

Der heise Preisvergleich ist ein Angebot in Kooperation mit der Preisvergleich Internet Services AG ( geizhals.de ). Die Redaktion von heise online hat keinen Einfluss auf das Angebot. Anfragen bitten wir daher direkt an geizhals.de zu stellen.

Fragen, Kritik und Anregungen bitte per E-Mail oder im Forum . Händler können sich hier anmelden . Alle Angaben ohne Gewähr.

Weitere Kontaktmöglichkeiten zu geizhals.de finden Sie hier oder telefonisch unter: +43 1 581 16 09

Anzeige