heise online

Werbung

Zeige Angebote verfügbar in
  • Deutschland
  • EU

Letzte Aktualisierung: 24.05.2017, 12:44

HP ProLiant MicroServer N40L, Turion II Neo N40L, 2GB RAM, 250GB HDD (658553-421)

Bewertungen für HP ProLiant MicroServer N40L, Turion II Neo N40L, 2GB RAM, 250GB HDD (658553-421)

Bewertungen (18)

4.82 von 5 Sternen

Rezensionen (8)

Empfehlungen (13)

100%
empfehlen dieses Produkt.
  • Gute Qualität zu günstigem Preis! Tolles Gerät für …

    Gute Qualität zu günstigem Preis! Tolles Gerät für SOHO-Server oder Backup-Lösungen! Funktioniert gut mit Mircosoft Home Server 2011. Lüfter könnten leiser sein, Standby-Strom könnte geringer sein. Gute Wartbarkeit aber eher schlechte Skalierbarkeit.
  • Server läuft bei mir mit Microsoft Windows Server 2012 …

    Server läuft bei mir mit Microsoft Windows Server 2012 und Hyper-V. Ausgestattet ist der Server mit 4x 2TB, 16GB DDR3 non-ECC und einer zusätzlichen IntelPro1000 Netzwerkkarte. Der Windows Server dient als Datei-Server und mit Hyper-V laufen 8 weitere VMs Debian. Die CPU unterstützt viele Server-Features und holt dadurch einiges an Performance raus in speziellen Anwendungen Virtualisierung. Er hat einen zusätzlichen Cache, den man auch nur bei Servern findet. Ein modernen i3, der theoretisch viel schneller ist und dies auch in normalen Anwendungen ist, kompensiert der Server durch seine zusätzlichen Befehlssätze in der CPU, die VMWare auch als Opteron 3rd Generation erkennt.
    - Dateiserver
    - CS-Go Server 10 Slot
    - TS3 Server
    - Webserver Datenbankserver Mailserver FTP Server
    - IRC IRC-Services BNC
    Und weitere Spielereien laufen parallel und problemlos. Die Lautstärke ist akzeptabel und bei mir nebensächlich, da das Gerät in einem Schrank steht. Die Wärmeentwicklung ist gering und deshalb problemlos im Schrank.
    Mit einem BIOS Mod kann man sich einige Features holen die es ab Werk nicht gibt. Der HDD Käfig ist eigentlich nicht Hot-Swap fähig. Per BIOS Mod kann man diese Funktion allerdings freischalten.
  • Ich kann den Server nur empfehlen, wie mein Vorredner …

    Ich kann den Server nur empfehlen, wie mein Vorredner habe ich lange zwischen NAS und selber bauen gestanden. Letztendlich habe ich ihn hier für 188 gekauft dazu zwei WD Green mit 3TB Speicher. Der Server läuft momentan under Windows Server 2008R2 und wird als DatenspeicherBackup und zum Streamen verwendet. Er hängt in einem Gigabit Netzwerk und die bertragungsgeschwindigkeit an und vom Server beträgt zwischen 80 und 110 MBs jenachdem wie groß die Dateien sind, bei vielen kleinen Daten sind es teilweise auch mal nur 50MBs aber alles in allem ist die Geschwindigkeit der Hammer und mit NAS Platten in dem Preissegment nicht zu vergleichen zum vergleich mein altes ICYBOX NAS 1TB für ca. 150 kroch mit nur ca. 3-7 MBs sprichwörtlich in der gegend herum. Außerdem hat man mit dem HP Proliant Microserver wesentlich mehr Möglichkeiten. Demnächst werde ich ihn wohl noch mit Exchange als Mail Server nutzen.
  • Ich hab lange überlegt, ob Eigenbau-PC, NAS, oder N40L. …

    Ich hab lange überlegt, ob Eigenbau-PC, NAS, oder N40L. Aber für den Preis ist der Selbstbau kaum zu bewerkstelligen und ein Fertig-NAS ist mir zu unflexibel bzw. zu teuer. Preis Leistung einfach Top bei dem Teil für ca. 200 Euro- Preis schwankt hier ziemlich stark. Das Gehäuse ist sehr kompakt ,gut verarbeitet und der Einbau von HDD ODD genial gelöst Schrauben und Inbusschlüssel in der Tür.
    Habe das Gerät momentan als reines NAS am laufen und werde demnächst WHS2011 drauf testen.
  • Top Produkt!

    Preis-Leistung fast nicht zu schlagen, bin ich der Meinung. Mit 8GB ausgerüstet und 4 Stück 2TB WD RED, leise und zuverlässig unter WHS2011. Absolute Empfehlung!
    Kommentar verfassen
  • Top (Linux-) Server für KMUs

    Einfach, kompakt, ziemlich leise und energiesparsam. Kein hotplugging der HDDs, aber das kann man bei diesem Preis nicht erwarten.
    • CrashKiller am 29.05.2013, 17:42

      Re: Top (Linux-) Server für KMUs

      Kann man über ein gehacktes BIOS update "nachrüsten" hab ich gemacht und gestestet - keine Probleme. Antworten
    Kommentar verfassen
  • Günstiger Server mit Profiambitionen...

    Habe für Freund 3 dieser Dinger konfiguriert (Ubuntu, WHS 2011 und openfiler) und selber einen mit Ubuntu am Start.

    Da alle eine Lösung mit Platz für 4 Festplatten wollte und die einzige Alternative (Synology) zu teuer war, fiel die Entscheidung auf den N40L.

    Um an den Funktionsumfang einer Synology - zumindest annähernd - heranzukommen muss man sich zwar so einiges "zusammensuchen", aber am Ende hat man ein Leistungsfähiges Gerät mit einer guten Kommunity im Hintergrund und unterm Strich ist das P/L Verhältnis einfach unschlagbar!
    Kommentar verfassen
  • Tolles Teil: leise, geringer Stromverbrauch, einfacher Einbau

    Habe das Gerät mit Windows Home Server 2011 im Einsatz - tadellos! 4GB RAM (+2GB) rein, 4x Samsung F4 2TB (HD204UI) rein, installieren und verwenden! Leise, sparsam, performant genug für tägliche Backups, Mediastreaming etc.

    Die optionale LightsOut Karte ist sehr praktisch wenn das Gerät einfach nur irgendwo im Eck stehen, nur LAN-Kabel hin, fertig - kein Monitor, keine Tastatur+Maus. Einfach über ILO remote ein .iso mounten, installieren, BIOS Anpassungen vornehmen etc.
    Kommentar verfassen

Der heise Preisvergleich ist ein Angebot in Kooperation mit der Preisvergleich Internet Services AG ( geizhals.de ). Die Redaktion von heise online hat keinen Einfluss auf das Angebot. Anfragen bitten wir daher direkt an geizhals.de zu stellen.

Fragen, Kritik und Anregungen bitte per E-Mail oder im Forum . Händler können sich hier anmelden . Alle Angaben ohne Gewähr.

Weitere Kontaktmöglichkeiten zu geizhals.de finden Sie hier oder telefonisch unter: +43 1 581 16 09

Anzeige