heise online

Werbung

Zeige Angebote verfügbar in
  • Deutschland
  • EU

Letzte Aktualisierung:

Bewertungen für Akasa Internal Multi-Slot-Cardreader, USB 3.0 19-Pin Stecksockel [Stecker] (AK-ICR-17)

« Zurück zum Produkt

Bewertungen (14)

4.1 von 5 Sternen
Produkt bewerten

Bewertungsverteilung

  • 4.0 via Mindfactory am

    Der Artikel wurde in einem PC für Videobearbeitung …

    Der Artikel wurde in einem PC für Videobearbeitung eingebaut und ist dementsprechend oft in Gebrauch. Das Gerät wurde einfach in einen 5,25 Adapter eingelegt und kann so auch über einen externen Laufwerksschacht genutzt werden. Anschluss und Verkabelung lief ohne Probleme.
    Das Gerät hat ebenfalls noch keinerlei Probleme gemacht und dient neben der Übertragung von SD-Karten auf den PC auch für USB-Sticks oder ähnliches.
  • 4.0 via Conrad.at am

    Ich habe den Akasa- Kartenleser in meinem PC nachgerüstet. …

    Ich habe den Akasa- Kartenleser in meinem PC nachgerüstet. Funktioniert gut mit Nachrüsten einer passenden PCI- USB3- Adapterkarte. Der Leser musste allerdings um 180 Grad verkehrt in den PC eingebaut werden, damit USB- Stecker und SD- Karten in der korrekten Postion steckbar sind. Dadurch ist nun die Beschriftung verkehrt!
  • 5.0 via Mindfactory am

    Um den Reader in vollem Umfang nutzen zu können muss man…

    Um den Reader in vollem Umfang nutzen zu können muss man relativ viele Kabel im PC verteilen
    interner Anschluss USB 3.0 Port sowie Card Reader
    externer Anschluss 2. USB 3.0 Port
    intener USB 2.0 Anschluss 3 Fach usb Hub
    Molex am Trafo für ausreichend Energie.
    Die anderen Sachen nutze ich nicht.
  • 4.0 via Conrad.at am

    Sehr gutes Produkt mit kleinem Fehler

    Da mein Rechner noch kein USB3 hatte musste ich noch vorher eine PCI-Express-Karte für USB3 installieren (Best.Nr: 430179). Auch problemlos. Das Gerät funktionierte auf Anhieb einwandfrei. Gestört hat mich nur die verkehrte Einbaulage der USB-Stecker und der Kartenslots. Daher nur 4 Sterne. Ich habe daraufhin das Gerät nochmals ausgebaut und um 180° verdreht wieder eingebaut. Es steht also jetzt auf dem Kopf und damit leider auch die Beschriftung. Da die Schrift jedoch ohnehin sehr klein und kaum lesbar ist, geht mir das nicht ab. Stecker und Karten sind jetzt richtig. Für den verkehrten Einbau musste ich in dem Gehäuseteil 4 neue Befestigungslöcher bohren.
  • 3.0 via Mindfactory am

    Das Akasa Internal Card Reader ist gut was mir fehlt sind…

    Das Akasa Internal Card Reader ist gut was mir fehlt sind Treiber für das Gerät den ohne lässt es sich nicht unter Win 10 ansprechen.
  • 5.0 via Mindfactory am

    Tut, was er soll... Funkioniert be mir unetr Linux Mint …

    Tut, was er soll... Funkioniert be mir unetr Linux Mint 17.2 Kernel 3.16.0-38 sehr gut!
  • 5.0 via Mindfactory am

    Sehr gutes Teil ... Verarbeitung deutlich höher im …

    Sehr gutes Teil ... Verarbeitung deutlich höher im Vergleich zu Geräten unter 10 mittlerweile zwei in Benutzung, bis jetzt keine Probleme ...
  • 4.0 via Mindfactory am

    Gute Verarbeitung. Anschlußkabel könnten allerdings …

    Gute Verarbeitung. Anschlußkabel könnten allerdings etwas länger sein! Nett ist auch der USB3 Anschluß intern und als Alternative extern. So dass man sich entscheiden kannmuss wie der Card Reader angeschlossen werden kann. Preis, könnte etwas günstiger sein. Aber zu empfehlen!
  • 5.0 via Mindfactory am

    Noch eine Ergänzung Mit der damals gelieferten Firmware …

    Noch eine Ergänzung Mit der damals gelieferten Firmware 5.3 liefen die Card-Reader nicht mehr unter Windows 8.x. Allerdings ist bei Akasa ein Update verfügbar mit der Version 5.7, die auch einwandfrei unter Windows 8.x läuft.
  • 4.0 via Mindfactory am

    Ansich Ok, kam aber mit einem von zwei defekten USB 3.0 …

    Ansich Ok, kam aber mit einem von zwei defekten USB 3.0 Slot.
  • 5.0 via Mindfactory am

    Genau das, was ich gesucht habe. Die Anschlüsse …

    Genau das, was ich gesucht habe. Die Anschlüsse funktionieren einwandfrei. Separate Reader haben sich nun glücklicherweise erledigt. Sofern es das Mainboard w der Anschlüsse hergibt, unbedingt zu empfehlen.
  • 3.0 via Mindfactory am

    USB Ports funktionieren. Jedoch hat der Kartenleser noch …

    USB Ports funktionieren. Jedoch hat der Kartenleser noch nie richtig funktioniert und jetzt geht er garnicht mehr. Dieses Problem gibts wohl öfter wenn man mal in Foren recherchiert.
    Gerade noch drei. Wichtig vorher schaun das alle internen Steckplätze vorhanden sind.
    USB 2.0, USB 3.0, eSata und extern ein USB-Schacht für den Kartenleser
  • 4.0 via Conrad.at am

    der einzige im sortiment mit 2x usb3.0 (19polig)

    statt dem esata wäre ein esatap schöner (für die stromversorgung von power-over-esata), immerhin spart man sich das aufschrauben um eine zus. sata platte verwenden zu können. von der möglichkeit 3 kartenslots gleichzieitig zu nutzen habe ich ncoh keinen gebrauch gemacht. leider wieder eines der geräte auf denen die usb-ports kopfüber angebracht sind, d.h. digitale anzeigen von mp3 playern zwecks lade- oder anderer anzeige wie zb. zugriffsanzeige schauen nach unten.
  • 3.0 via Conrad.at am

    Herr

    Meiner Meinung sind USB2 und USB3 Buchsen verkehrt. Bei 95% der Stick sind dan die Anzeige Led unten.

Der heise Preisvergleich ist ein Angebot in Kooperation mit der Preisvergleich Internet Services AG ( geizhals.de ). Die Redaktion von heise online hat keinen Einfluss auf das Angebot. Anfragen bitten wir daher direkt an geizhals.de zu stellen.

Fragen, Kritik und Anregungen bitte per E-Mail oder im Forum . Händler können sich hier anmelden . Alle Angaben ohne Gewähr.

Weitere Kontaktmöglichkeiten zu geizhals.de findst du hier oder telefonisch unter: +43 1 581 16 09

Anzeige