heise online

Werbung

Zeige Angebote verfügbar in
  • Deutschland
  • EU

Letzte Aktualisierung:

Raspberry Pi Modell B, 512MB RAM

Bewertungen für Raspberry Pi Modell B, 512MB RAM

Bewertungen (48)

4.28 von 5 Sternen

Rezensionen (19)

Empfehlungen (30)

83%
empfehlen dieses Produkt.
  • Läuft einwandfrei, auch im 247 Betrieb. Unter Last wird …

    Läuft einwandfrei, auch im 247 Betrieb. Unter Last wird der Pi jedoch häufig recht warm.
  • Das ist mein zweiter pi und er funktioniert genau so gut …

    Das ist mein zweiter pi und er funktioniert genau so gut wie der erste pi. Dieser hier läuft 247 mit dynamischer Taktung 700-900 und xbmc.
  • Ich habe das Board hier gekauft, aber musste leider …

    Ich habe das Board hier gekauft, aber musste leider feststellen, als es bei mir ankam, dass der Raspi nicht meinen Vorstellungen entsprach. Das MF Team war sehr kulant und hat das Board ohne Probleme zurückgenommen und mir den vollen Preis zurückerstattet. Vielen Dank an MF.
  • Hab es zur Zeit als kleinen Musik-Server mit Volumio …

    Hab es zur Zeit als kleinen Musik-Server mit Volumio laufen. Funktioniert einwandfrei.
  • einwandfreie Lieferung - alles ok.

    einwandfreie Lieferung - alles ok.
  • Weniger, als erhofft. Bekomme das System als Mediaserver …

    Weniger, als erhofft.
    Bekomme das System als Mediaserver nicht ans laufen.
    Zu wenig Speicher und zu langsam.
  • Ein kleines geniales Computerchen mit einem super Preis …

    Ein kleines geniales Computerchen mit einem super Preis Leistungsverhältnis. Regt die Phantasie und Kreativität an.
  • Schönes Spielzeug. Fein zum Basteln.

    Schönes Spielzeug. Fein zum Basteln.
  • Für Tüftler genau das richtige und meine owncloud …

    Für Tüftler genau das richtige und meine owncloud läuft Perfekt. Endlich weg von der Datenkrake Google Cloud und co.

    Das Rasperry PI läuft mit einem Samsung Handy Netzteil ohne Probleme.
  • Nutze ihn mit XBMC als Media Center. Arbeitet an seiner …

    Nutze ihn mit XBMC als Media Center. Arbeitet an seiner Leistungsgrenze, z.B. die Scrolltexte ruckeln während Videos abgespielt werden, die Videos selber laufen aber flüssig.
    Sparsam und leise, daher für meine Zwecke ausreichend.
  • Tolles Teil - mehr als ein Spielzeug!

    Tolles Teil - mehr als ein Spielzeug!
  • Die Möglichkeiten sind unendlich von diesen kleinen …

    Die Möglichkeiten sind unendlich von diesen kleinen Gerät.
    Ich sage mal hier ein paar Beispiele Webserver, Vpn-Server, Proxy, Bitcoinmining, DNS Server, einen NAS und sogar einen Voice-Server ! Zurzeit geht aber nur Mumble Teamspeak geht leider nicht da in dem Raspberry ein Arm Prozessor verbaut ist.
    Spiele-Server sind unmöglich von der Leistung aber für einen 50 Slot Voice-Server alle male. Stromverbrauch ist sehr niedrig. Mit Raspian läuft der Pi super.
    Klare Kaufempfehlung! Hier stimmt Preis Leistung!
  • Läuft bei mir Bereits als Webserver im 247 Betrieb und …

    Läuft bei mir Bereits als Webserver im 247 Betrieb und
    macht ihre Arbeit TOP! Verbrauch ist gering bei knapp 40 Jahr ;
  • RasbPi rocks! Einfach nur der beste MM Server überhaupt.

    RasbPi rocks! Einfach nur der beste MM Server überhaupt.
  • Mein Sohn hat den Raspberry als Bastler gewollt, nutzt …

    Mein Sohn hat den Raspberry als Bastler gewollt, nutzt ihn zum Surfen, allerdings schwächelt das Teil oftmals bei Youtube Videos, aber mit XBMC streamt es klaglos alle Filme vom HTPC an seinen Monitor. Was will man mehr für das Geld.
  • Klein, fein und überraschend leistungsstark Das ist der …

    Klein, fein und überraschend leistungsstark Das ist der Raspberray Pi B. Seine einzige Schwäche ist erwartungsgemäß Die eingebaute Grafikarte kann mit den Großen natürlich nicht mithalten. Beim Aufbau von Webseiten mit viele Bildern flickr & Co. z.B. stößt sie an ihre Geschwindigkeitsgrenzen. Im Normalbetrieb gibt es aber keine Probleme, weder bei Webseiten noch bei Windows oder Linux.
  • Openelec 3.16

    Mein Pi läuft mit Openelec 3.16 und ist jetzt ein Allesabspiel-Mediacenter inkl. Airplay support.
    DLNA läuft auch problemlos.
    Alles mit TV-Fernbedienung steuerbar.
    FullHD und 5.1 kein Problem. Keine Performanceprobleme.
    Kommentar verfassen
  • Ein tolles Gerät für viele Bastelprojekte oder …

    Ein tolles Gerät für viele Bastelprojekte oder stromsparende Applikationen mit geringen Anforderungen an Rechenleistung. Auch gut mit XBMC als Media Renderer. Guter Support durch die Raspberry-Community.
  • Ideal als Multimedia Player, wenn man endlich alle Teile hat.

    Ich habe mir die kleine Himbeere am 27. Mai, bei Cyberport geholt, da ich schon länger den Wunsch hatte, Videos und Fotos ins Wohnzimmer zu streamen.
    Leider hatte Cyberport keinerlei Zubehör für den Raspberry.

    Deshalb wollte ich das restliche Zubehör dazu, komplett bei Conrad Meiselmarkt kaufen.
    Conrad ist auch der einzige lokale Händler, der viel Zubehör für den Raspberry Pi anbietet.
    Mehr als eine Sandisk Extreme SD Karte und ein transparentes Raspberry Pi Gehäuse, war aber bei Conrad österreichweit dann nicht lagernd. :-/

    Ich bin dann noch zu MTS Shop (der letzte lagernde Edimax EW-7811Un WLAN Dongle) und zu Hartlauer.
    Hartlauer war das einzige Geschäft von ca. 10 anderen, das auf Nachfrage ein Ladegerät mit 5V und 1A hatte.

    Daheim angekommen habe ich dann festgestellt, dass ich in der Hektik, kein HDMI Kabel gekauft habe.
    Das Problem konnte ich zum Glück schnell lösen, da mein Supermarkt HDMI Kabel anbietet.

    Nachdem ich endlich alles zusammen hatte, hat es nur wenige Minuten gedauert, bis der Raspberry im Gehäuse eingesetzt war und betriebsbereit war.
    Ein echter "Selbstbausatz". ;-)

    Ich habe das openelec Image runtergeladen und dann mittels SD Kartenlesegerät, das Image von openelec auf die SD Karte installiert.
    Bitte vorher die kleine Anleitung nachlesen, wie man es machen muss. Ist aber nicht schwer.

    Dann ist der Raspberry problemlos hochgefahren und openelec ist gestartet.
    Dann die entsprechenden Einstellungen vornehmen.
    Hier hatte ich zuerst dasProblem, dass ich die WLAN Settings nicht gleich gefunden habe.
    Unter dem Menü Punkt "Programme" bin ich dann doch fündig geworden.
    Gesucht habe ich zuerst unter System.

    Nachdem auch die Ordnerfreigaben auf meinem PC erledigt waren, habe ich Videos und Fotos mit verschiedenen Formaten abgespielt.
    Das ganze über ein paar Stunden, damit ich auch sehen kann, wie es mit der Abwärme/Stabilität aussieht.

    Bei 1080p ruckelt es leider, ansonsten wird aber alles problemlos abgespielt und erkannt.
    Ich hatte auch keinerlei Abstürze, der Raspberry läuft echt stabil.

    Positiv ist auch, dass man mittels CEC die Fernbedienung seines TV Gerätes zur Steuerung nutzen kann.
    Die Option auch übers Smartphone/Tablet zu steuern, habe ich noch nicht ausprobiert, ich benötige sie aber auch nicht wirklich.

    Trotzdem benötigt man für openelec gelegentlich eine Tastatur und Maus, da ich einige Einstellungen nur so machen konnte. (in meinem Fall Ordner umbenennen und löschen)
    Auch das Konfigurieren der WLAN Einstellungen geht mit der Tastatur einfacher von der Hand.

    Ist das erledigt reicht die TV Fernbedienung für die normale Steuerung aber aus.
    Damit kann man openelec auch runterfahren.

    Leider aber gibt es keine Möglichkeit, den Raspberry Pi mit der Fernbedienung auch wieder einzuschalten.
    Man muss händisch den Netzstecker ziehen und wieder einstöpseln.
    Da ich darauf keine Lust habe, habe ich eine Zwischensteckdose mit Schalter an die Steckerleiste gestöpselt. Ist wenigstens etwas eleganter gelöst dadurch.

    Fazit:

    Als Multimedia Center macht sich der Raspberry mit dem Zubehör ausgezeichnet und auch sonst gibt es dafür viele interessante Anwendungsbereiche.

    Allerdings gibt es doch noch Raum für ein paar Verbesserungen, wie z.B einen kleinen Ein/Aus Schalter direkt auf der Platine.
    Bei openelec fand ich es unlogisch, dass die WLAN Settings unter Programme und nicht unter System zu finden sind, aber sonst eine tolle Distribution.

    Ich kann den Raspberry Pi positiv weiterempfehlen.

    • peba@home am

      Re: Ideal als Multimedia Player, wenn man endlich alle Teile hat.

      Ja, als Multimedia Player brauchbar, die CPU selbst ist aber nicht mehr ganz am Stand der Technik.
      Für den Bastler und im Schulbereich bzw. um Linux kennenzulernen ist dieser Winzling jedoch ideal.

      Es gibt mehrere gute Linux Distributionen für den Raspberry Pi, die am weitesten verbreitete und am besten
      gepflegte nennt sich Raspbian und stammt von Debian ab. Für die Video Wiedergabe gibt es mehrere
      Versionen des XBMC Players die es erlauben HD Videos wiederzugeben, eventuell müssen noch Codecs
      für die Wiedergabe von MPEG-2 und VC-1 kodierten Videos gekauft werden - diese kosten aber nur wenige Euros.

      Wer sich mit dem Raspberry Pi und Linux nicht auskennt findet viele Anleitungen, Bücher und auch Videos im Internet, das meiste davon gratis oder doch sehr günstig. Mehr zum Thema gibts auch auf meinem Blog "Bitkistl".

      Mittlerweile gibt es den Winzling etwas länger als ein Jahr und bisher hat sich kein weiteres Produkt gefunden das besser im Preis/Leistungsverhältnis wäre. Zubehör und Erweiterungen für den Rasperry Pi gibt es im Versand in vielfältiger Auswahl.
      Antworten
    Kommentar verfassen

Der heise Preisvergleich ist ein Angebot in Kooperation mit der Preisvergleich Internet Services AG ( geizhals.de ). Die Redaktion von heise online hat keinen Einfluss auf das Angebot. Anfragen bitten wir daher direkt an geizhals.de zu stellen.

Fragen, Kritik und Anregungen bitte per E-Mail oder im Forum . Händler können sich hier anmelden . Alle Angaben ohne Gewähr.

Weitere Kontaktmöglichkeiten zu geizhals.de finden Sie hier oder telefonisch unter: +43 1 581 16 09

Anzeige