heise online

Werbung

Zeige Angebote verfügbar in
Letzte Aktualisierung:

KFA² GeForce GTX 1650 EX Plus (1-Click OC), 4GB GDDR6, DVI, HDMI, DP, bulk

65SQL8DS93EKB
Anschlüsse
1x DVI, 1x HDMI 2.0b, 1x DisplayPort 1.4a
Grafik
NVIDIA GeForce GTX 1650 - 4GB GDDR6 - Desktop (TU106)
Chip
TU106-125-A1 "Turing", 14SM, 445mm²
Fertigung
12nm (TSMC)
Chiptakt
1410MHz, Boost: 1635MHz (OC Mode)
Speicher
4GB GDDR6, 1500MHz, 12Gbps (12000MHz effektiv), 128bit, 192GB/​s
Shader-Einheiten/TMUs/ROPs
896/​56/​32
TDP/TGP
75W (NVIDIA), 90W (KFA2)
Externe Stromversorgung
1x 6-Pin PCIe
Kühlung
2x Axial-Lüfter (80mm)
Gesamthöhe
Dual-Slot
Abmessungen
215x126x39mm
Aktueller Preisbereich um € 266,00
Anbieter aus:
Letztes Preisupdate: Filter zurücksetzen
Anbieter
Händlerbewertung
Verfügbarkeit / Versand*
Produktbezeichnung des Händlers
€ 266,00
Bankomatkasse / Maestro Maestro SecureCode Verified by VISA MasterCard SecureCode sofortüberweisung.de
Versandlager: Artikel sofort versandbereit
Filiale Kapfenberg: Artikel in ca. 2-4 Tagen abholbereit
Stand:
Österreich:
Vorkasse, Kreditkarte, sofortüberweisung.de € 9,99.
Finanzierung ab € 300,- möglich.

Lieferung nur innerhalb Österreichs.
KFA2 65SQL8DS93EKb
KFA2 GTX1650 EX PLUS OC Bulk 4GB GDDR6 HDMI DP DVI
Preis vom:
(Preis kann jetzt höher sein!)

24 Produkteigenschaften

Feedback senden
Anschlüsse
1x DVI, 1x HDMI 2.0b, 1x DisplayPort 1.4a
Grafik
NVIDIA GeForce GTX 1650 - 4GB GDDR6 - Desktop (TU106)
Chip
TU106-125-A1 "Turing", 14SM, 445mm²
Fertigung
12nm (TSMC)
Chiptakt
1410MHz, Boost: 1635MHz (OC Mode)
Speicher
4GB GDDR6, 1500MHz, 12Gbps (12000MHz effektiv), 128bit, 192GB/​s
Shader-Einheiten/TMUs/ROPs
896/​56/​32
TDP/TGP
75W (NVIDIA), 90W (KFA2)
Externe Stromversorgung
1x 6-Pin PCIe
Kühlung
2x Axial-Lüfter (80mm)
Gesamthöhe
Dual-Slot
Abmessungen
215x126x39mm
Besonderheiten
H.265 encode/​decode, NVIDIA G-Sync, NVIDIA VR-Ready, HDCP 2.2, Boost-Takt übertaktet (+45MHz)
Schnittstelle
PCIe 3.0 x16
Rechenleistung
2.93 TFLOPS (FP32), 92 GFLOPS (FP64)
DirectX
12 (12_2)
OpenGL
4.6
OpenCL
3.0
Vulkan
1.3
Shader Modell
6.6
Herstellergarantie
zwei Jahre (Abwicklung über Händler)
Hinweis
OC Mode (1-Click OC) freischaltbar via Xtreme Tuner Plus. Chiptakt bei Auslieferung: 1530MHz/​1605MHz.
Letztes Preisupdate
Gelistet seit
20.08.2020, 10:48

Bewertungsübersicht

Testbewertung
80 / 100

4 Testberichte, davon 1 mit Wertung

  • deutsch
    gamezoom.net: KFA2 GeForce GTX 1650 EX Plus [1-Click OC] - Test/Review
    Testbewertung: 
    80
    Originalwertung: 8/10

    Mit der GeForce GTX 1650 liefert NVIDIA keine spektakuläre Einsteiger-Grafikkarte ab aber einen würdigen Nachfolger für die GeForce GTX 1050 (Ti). Dank Turing-Technik kann man viele AAA-Titel in Full-HD mit reduzierten Details flüssig spielen. Darüber hinaus arbeitet die Grafikkarte mit Referenz-Taktraten sehr energieeffizient. Ein Stromstecker wird nicht zwingend benötigt und es sind sehr kompakte Bauweisen möglich. Noch ein paar Wörter zu unserem Testmuster, der KFA2 GeForce GTX 1650 EX Plus [1-Click OC]: Diese bietet eine hochwertige Verarbeitung, ein ordentliches Overclocking-Potenzial, modernen GDDR6-Grafikspeicher und ein gewohnt gutes Preis-/Leistungs-Verhältnis. Das Kühlkonzept ist erst unter Volllast leicht hörbar.

  • deutsch
  • deutsch
    notebookcheck.com: KFA2 GeForce GTX 1650 EX Plus im Test

    GeForce GTX 1650 mit 90 Watt! Die GeForce GTX 1650 ist die kleinste Turing-Grafikkarte und soll vor allem die preisbewussten Kunden überzeugen. In der von uns getestete Version spendiert KFA2 dem Einstiegsmodell aber einen zusätzlichen Stromanschluss, welcher die TGP auf 90 Watt anhebt. Welche Vorteile sich daraus ergeben haben wir uns in diesem ausführlichen Review genauer angeschaut.

  • deutsch
    hardwareluxx.de: KFA2 GeForce GTX 1650 EX Plus im Test: Günstiger 3D-Beschleuniger mit GDDR6

    Neben den neuen Super-Ablegern hat NVIDIA-Exklusivpartner KFA2 seine kleinsten Modelle nun ebenfalls auf GDDR6-Videospeicher umgestellt. Wie sich die KFA2 GeForce GTX 1650 EX Plus GDDR6 als Einsteiger-Grafikkarte mit ihrem Custom-Kühler und einer einfachen Übertaktungsfunktion mit nur einem Klick in der Praxis schlägt, das erfährt man in diesem Hardwareluxx-Artikel. Wir haben die etwa 130 Euro teure Grafikkarte ausführlich getestet.

Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter.

* Preise in Euro inkl. MwSt. zzgl. Zahlart- und Versandkosten. Bei der Auswahl von "Preis inkl. Versand" nach Deutschland beinhaltet der Preis die Kosten für Versand und Zahlart. Die nicht angeführten Kosten in andere Länder entnimm bitte der Website des Händlers. Bei Sortierung nach einer anderen als der Landeswährung des Händlers basiert die Währungsumrechnung auf einem von uns ermittelten Tageskurs, der womöglich nicht mit dem im Shop angegebenen Preis exakt übereinstimmt. Bitte bedenke außerdem, dass die angeführten Preise periodisch erzeugte Momentaufnahmen darstellen und technisch bedingt teilweise veraltet sein können. Insbesondere sind Preiserhöhungen zwischen dem Zeitpunkt der Preisübernahme durch uns und dem späteren Besuch dieser Website möglich. Händler haben keine Möglichkeit die Darstellung der Preise direkt zu beeinflussen und sofortige Änderungen auf unserer Seite zu veranlassen. Der maßgebliche Preis für den Verkauf durch den Händler ist der tatsächliche Preis des Produkts, der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Händlers steht.

Der heise Preisvergleich ist ein Angebot in Kooperation mit der Preisvergleich Internet Services AG ( geizhals.de ). Die Redaktion von heise online hat keinen Einfluss auf das Angebot. Anfragen bitten wir daher direkt an geizhals.de zu stellen.

Fragen, Kritik und Anregungen bitte per E-Mail oder im Forum . Händler können sich hier anmelden . Alle Angaben ohne Gewähr.

Weitere Kontaktmöglichkeiten zu geizhals.de findst du hier oder telefonisch unter: +43 1 581 16 09

Anzeige