Anleitung: Wie Sie mit dem Arduino smarte Treppenbeleuchtung einrichten

Eine futuristische animierte Treppenbeleuchtung, die toll aussieht und die Sicherheit auf der Treppe erhöht: Ein spannendes Arduino-Projekt für Einsteiger.

Lesezeit: 12 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 2 Beiträge
,
Von
  • David Traum
Inhaltsverzeichnis

Die Treppenbeleuchtung ist ein alltagstaugliches DIY-Projekt und ein Hingucker bei jedem Besuch. Ich fühle mich beim Betreten der Treppe jedes Mal, als ob ich die Brücke eines futuristischen Raumschiffes erklimme. Die grundsätzliche Umsetzung, was Bastelaufwand und die Programmierung angeht, ist auch für Anfänger gut zu meistern. Später kann das Treppenlicht beliebig erweitert werden, um sämtlichen optischen Wünschen und technischen Anforderungen gerecht zu werden.

Mehr zu: Arduino-Projekte

Zuerst muss der Standort für die Steuerung, also den Arduino und das Netzteil, gefunden werden. Diese muss nah am Beginn des LED-Streifens positioniert sein, also am unteren oder oberen Ende der Treppe. Dabei muss darauf geachtet werden, wo eine Stromversorgung möglich ist, also eine Steckdose oder Verteilerdose vorhanden ist.

In meinem Fall war unter der Treppe eine Stromversorgung vorhanden und die Elektronik wurde unter der letzten Treppenstufe platziert. Damit die Elektronik nicht optisch stört, kann diese so gut wie möglich versteckt werden. Bei einer offenen Treppe können dazu ein Kunststoffgehäuse und Kabelkanäle genutzt werden, wie sie in jedem Baumarkt erhältlich sind.