Menü

Apple-Browser im Einsatz: Tipps zu Safari 13 auf iPhone, iPad und Mac

Auf iPhone und iPad schließt Apples Browser mit vielen Neuerungen zu macOS-Safari auf. Auch Mac-Nutzer erhalten Verbesserungen.

Lesezeit: 4 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 3 Beiträge
Von

Inhaltsverzeichnis

Per System-Update baut Apple den Funktionsumfang des tief in iOS, iPadOS und macOS integrierten Standard-Browsers weiter aus. Besonders auf dem iPhone sind viele Funktionen in der Bedienoberfläche versteckt. Wir zeigen, welche nützlichen Neuerungen Safari in iOS 13, iPadOS und macOS zu bieten hat.

In iOS 13 können Sie alle Safari-Tabs in einem Durchgang speichern – und dann schließen.

Auf iPhone und iPad kann man jetzt alle offenen Tabs in einem Schritt bookmarken.

Halten Sie das Lesezeichen-Icon (aufgeschlagenes Buch) kurz gedrückt und tippen Sie im Menü auf "Lesezeichen für xx Tabs hinzufügen". iOS steckt die URLs automatisch in den neuen Ordner namens "Gesicherte Tabs". Tippen Sie darauf, um einen eigenen Namen einzutragen. Das Verzeichnis (den "Ort"), in dem der Ordner mit den Bookmarks landen soll, wählen Sie direkt darunter.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - jederzeit kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+