Arduino-Projekt: Blühende Blume als Nachtlicht

Ein integrierter Mikrocontroller bietet Ihnen die Möglichkeit der individuellen Gestaltung dieser voll beweglichen LED-Lampe.

Lesezeit: 11 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von
  • Jason Suter
Inhaltsverzeichnis

Mir wurde die Aufgabe übertragen, ein Nachtlicht für das Zimmer meines bald geborenes Babys zu bauen, und wie es für mich typisch ist, schoss ich ein wenig übers Ziel hinaus und endete bei einem voll beweglichen WLAN-unterstützenden, 3D-gedruckten Nachtlicht.

Leider war die WLAN-Idee übertrieben und wurde nie wirklich genutzt. Unter der Haube gab es für meinen Geschmack auch zu viel Heißkleber, so dass diese Überarbeitung eine saubere, einfachere Version darstellt, die mit einem Druckschalter gesteuert wird und aus leicht beschaffbaren Bauteilen von Arduino und Adafruit besteht.

Das Herz dieser aufblühenden Blume ist ein drahtgetriebener Mechanismus, welcher in der Mitte des Schafts der Blume auf- und abgeschoben wird und das Gestänge schiebt und zieht, welches die Blütenblätter hinein und heraus schwenkt. Die vollfarbige Beleuchtung wird durch zwei NeoPixel LED-Ringe erzeugt, die Rücken an Rücken montiert sind.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, MIT Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - monatlich kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich ab 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+