Audio-Video-Receiver: So finden Sie die passende Zentrale für Ihr Heimkino

Dolby Atmos, HDR, HDMI 2.1: Die Wahl des passenden Audio-Video-Receivers hängt von zahlreichen Faktoren ab. Wir zeigen, wie Sie das passende Modell finden.

Lesezeit: 9 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 115 Beiträge

(Bild: heise online / Alexander Spier)

Von
Inhaltsverzeichnis

Trotz aller Fortschritte bei in den Fernseher integrierten Lautsprechern oder immer raffinierter gestalteten Soundbars: Für Heimkino-Fans mit hohem Qualitätsanspruch sind Audio-Video-Receiver (AVR, AV-Receiver) die beste Wahl. Sie zeigen sich flexibel in Hinblick auf Lautsprecher und akzeptieren in der Regel selbst die, die seit Jahren ungenutzt im Büro oder Gästezimmer stehen und verwalten zentral fast alle Bestandteile des Heimkinos. Wir zeigen, welcher AVR am besten für Ihr Wohnzimmer und Budget geeignet ist.

Der Umgang mit Lautsprechern ist der größte Vorteil von AV-Receivern gegenüber Komplettsystemen – egal welcher Art. Sie haben die freie Wahl, welche Lautsprecher Sie verbinden wollen, sowohl in Hinblick auf die Größe als auch auf die Marke. Ebenso entscheiden Sie, wie viele Lautsprecher zum Einsatz kommen. Darüber hinaus ist das Setup frei wählbar, sofern der AVR es unterstützt: Klassischer 2.0-Stereo-Sound für Hi-Fi-Puristen, ein 5.1-Surround-System oder ein Dolby-Atmos-Aufbau mit Deckenlautsprechern? Das ist alles möglich.

Heimkinoberatung

Für einen AVR spricht aber auch, dass Sie die Lautsprecher auf Wunsch später austauschen oder das Setup erweitern können. Wer etwa zunächst mit einem 2.1- oder 5.1-Surround-Aufbau startet, kann aus dem nachträglich – einen kompatiblen Audio-Video-Receiver vorausgesetzt – mit Deckenlautsprechern leicht eine Dolby-Atmos-Konfiguration bauen. Eine Soundbar oder ein Komplettsystem bieten diese Flexibilität nicht ansatzweise.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - monatlich kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+