Banking-App will neuere Android-Version

Die Android-Version meines Smartphones ist zu alt für App meiner Bank. Ich müsste also ein CustomROM aufspielen und den Bootloader entsperren. Ist das ratsam?

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von
  • Jörg Wirtgen

Mein altes Smartphone läuft nur unter Android 5, doch meine Bank hat mir jetzt mitgeteilt, dass die nächste App-Version mindestens Android 7 verlangt. Ich müsste also ein CustomROM wie LineageOS aufspielen und dazu den Bootloader entsperren. Ist das ratsam?

Mehr von c't Magazin Mehr von c't Magazin

Android verbessert mit jeder Version gewisse Sicherheitsaspekte, und die Banking-Apps wollen sich irgendwann darauf verlassen, dass diese Sicherheitsstufen eingehalten sind – so weit eigentlich eine sinnvolle Entwicklung. Doch leider stoppen die Smartphone-Hersteller irgendwann die Android-Updates für ältere Geräte.

Das Aufspielen eines CustomROM hilft im Allgemeinen nicht, weil die Banking-Apps das als Risiko werten. Sie verweigern zumeist die Installation ohne Google-Dienste, mit Root und ohne gesicherten Bootloader. Was sie davon im Einzelfall wirklich erkennen, ist eine andere Frage. Doch selbst wenn Sie eine Banking-App so zum Laufen bekommen, könnte deren Erkennungsquote der vermeintlichen Risiken sich mit jeder App-Version verbessern, sodass ein zukünftiges Update dann doch wieder nicht funktioniert. Wenn Sie die Banking-App verwenden möchten, kommen Sie also leider nicht drumherum, sich dafür ein Gerät mit einer neueren Android-Version zu besorgen. (jow)