Bauanleitungen: Die besten Bastelprojekte für Raspi, ESP8266 & Co.

Bewässerungssysteme, Radiowecker und smarte Dimmer gibts mit wenigen Klicks im Netz. Oder Sie basteln die Gadgets einfach selbst mit unseren Anleitungen.

Lesezeit: 5 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 28 Beiträge
Raspberry Pi 4 Model B im c't-Labor

(Bild: c't/Christof Windeck)

Update Stand:
Von
  • Marvin Strathmann
Inhaltsverzeichnis

Im Netz gibts alles. Jedes erdenkliche Gadget ist mit zwei Klicks bestellt und in wenigen Tagen bei Ihnen Zuhause. Und ja, Produkte, die per Sofortkaufen und DHL bei Ihnen vor der Wohnungstür landen, sind nicht schlecht. Sie tun meist das, was sie sollen. Doch viel befriedigender und häufig auch günstiger ist es, mit Ihren eigenen Händen ein funktionierendes Stück Technik herzustellen. Und genau dafür sind die Anleitungen unserer Bastelartikel da. Anschließend besitzen Sie nicht nur ein eigenes Bewässerungssystem, einen Sensor für Briefe oder einen Radiowecker. Sie haben diese Dinge selbst gebaut.

Bei diesen Bastelprojekten gehts darum, mal selbst etwas zusammenzustecken oder zusammenzulöten. Ein spezielles Betriebssystem aufzuspielen, Sensoren anzubringen oder die Kommandozeile auszureizen. Damit die Einstellungen haargenau zu den eigenen Bedürfnissen passen. Und um dann zu sehen, wie Software und Hardware zusammenarbeiten.

Wir haben unterschiedliche Bastel-Projekte aus dem heise+-Fundus gesammelt. Für Anfänger und Profis, für Sparfüchse und Geldraushauer, für Löter oder Programmierer.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - monatlich kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 12,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+