Bauanleitung für Satellitenschüssel-Automatik

Eine automatische Ausrichthilfe für Satellitenschüsseln nimmt speziell Wohnmobil- oder Bootsbesitzern lästige Arbeit ab. Wir zeigen, wie man sie selbst baut.

Lesezeit: 10 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 1 Beitrag
Von
  • Andreas Koritnik
Inhaltsverzeichnis

Viele Camper- und Bootsbesitzer würden gerne den Komfort einer automatischen Sat-Schüssel genießen, die sich fast selbsttätig einstellt, während man im Warmen und Trockenen dabei zuschauen kann. Natürlich gibt es solche Systeme auch fertig zu kaufen, aber kommerzielle Geräte kosten leicht über 1000 Euro. Da lohnt sich ein Selbstbauprojekt.

Der Aufbau einer automatischen Satellitenschüssel ist ein, vor allem mechanisch, ambitionierteres Projekt. Dank der Verfügbarkeit notwendiger Komponenten und Bibliotheken für die üblichen Mikrocontroller ist das aber keine unlösbare Aufgabe.

Nötig ist für dieses Projekt ein ESP8266, ein elektronischer Kompass, ein Lagesensor und zwei Antriebe für Azimut (Ausrichtung nach Himmelsrichtung) und Elevation (Höhe über dem Horizont). Nach einmaliger Kalibrierung erfolgt später die grobe Ausrichtung automatisch, die Feineinstellung kann über eine Web-Anwendung mit dem Handy oder Tablet im Warmen vor dem TV erfolgen.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - monatlich kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 12,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+