Menü

Bauvorschlag für einen sparsamen Einsteiger- und Office-PC für 250 Euro

Unser Bauvorschlag für einen 7-Watt-Minirechner vereint AMD Athlon 200GE, SSD, USB-C und zwei 4K-Displayausgänge zu einem günstigen, zuverlässigen Bürorechner.

Lesezeit: 5 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 18 Beiträge
Von

Inhaltsverzeichnis

Unser 250-Euro-Bauvorschlag hat genug Rechenleistung für alltägliche Office-Anwendungen und taugt auch als Surfstation für die weniger IT-affine Verwandtschaft. Unser Spar-Mini kann aber noch mehr: Er arbeitet flüsterleise und sparsam, ist kompakt und kann mit zwei 2,5-Zoll-Festplatten als Miniserver und dank seiner guten Video-Decoder als Mediacenter dienen.

Für unseren Bauvorschlag setzen wir auf Asrocks Deskmini-A300-Barebone für AM4-Prozessoren. Das Gehäuse ist nur so groß wie ein ATX-Netzteil der anderen Bauvorschläge. Dabei hat es aber genug Platz für jeweils zwei M.2- und 2,5-Zoll-Massenspeicher und eine auch unter Last nahezu unhörbare Kühlung von AMDs 35-Watt-CPU Athlon 200 GE. Mit jeweils einem DisplayPort 1.4 und einem HDMI-2.0-Ausgang sind auch zwei 4K-Displays mit ergonomischen 60 Hz kein Problem. USB-Frontanschlüsse mit A- und C-Buchse erlauben flexible Bestückung mit Datenspeichern und Erweiterungen.

Der optimale PC 2020

Die im Athlon 200GE integrierte Grafikeinheit Radeon Vega 3 ist für die Office-, Internet- und Videodarstellung ausreichend flott. Mit aktuellen Treibern gelingt auch die Wiedergabe von Netflix in Ultra-HD-Auflösung – hier hat AMD softwareseitig nachgelegt. Für moderne Spiele in Full HD und höheren Auflösungen ist die Vega zwar zu langsam, nimmt es aber locker mit Intels aktueller UHD Graphics 620 auf.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - jederzeit kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+