Menü

Photoshop: Digitales Make-up mit Ebenentechniken anwenden

Digitales Make-up erfordert viele Schritte. Mit einer klaren Ebenen-Organisation behalten Sie den Überblick und können sich voll auf die Retusche konzentrieren.

Lesezeit: 8 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 4 Beiträge
Von

Inhaltsverzeichnis

Zur Beautyretusche gehören viele Arbeitsphasen. Damit das Ergebnis zu jeder Phase der Bearbeitung noch nachgebessert werden kann, sind eine strukturierte Herangehensweise und eine gute Ebenen-Organisation unerlässlich. Dreh- und Angelpunkt dabei ist die Ebenenpalette. Hier erstellen Sie Ebenenmasken und -gruppen, stellen die Deckkraft ein, arbeiten in Ebenenmodi und mit Schnittmasken.

Anhand der "Schritt-für-Schritt-Anleitung" am Ende des Artikels spielen wir eine typische Beautyretusche durch. Vorweg stelle ich noch einmal die dort eingesetzten Techniken und Werkzeuge in Photoshop vor, wie Frequenztrennung, Abwedler oder Nachbelichter. Auch in anderen Bildbearbeitungsprogrammen finden Sie vergleichbare Werkzeuge und ähnliche Techniken.

Für die Frequenztrennung, die wir am Anfang des Workshops für die Basisretusche durchführen, nutzen wir aus der Palette der Ebenentechniken in erster Linie den Ebenen- beziehungsweise Mischmodus. Wir starten dabei immer mit zwei Kopien der Hintergrundebene, wovon die untere stark weichgezeichnet wird. Mittels Überlagerung der oberen Ebene mit der weichgezeichneten Ebene im Modus Addieren reduziert man das Motiv auf seine Details. Genau diese Aufteilung in hohe Frequenzen mit feinen Strukturen und Details sowie niedrigen Frequenzen mit weichen Schattierungen bezeichnet man als Frequenztrennung. Die Überlagerung der Detailebene mit der weichgezeichneten Ebene im Modus Lineares Licht ergibt wieder das Originalbild. Allerdings können Sie nun Details wie Hautunreinheiten und weiche Schattierungen oder Farbverläufe auf voneinander unabhängigen Ebenen getrennt retuschieren.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - jederzeit kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+