Bildbearbeitung: Panoramen mit hoher Dynamik erschaffen

Nacharbeit mit viel Feinfühligkeit: Lightroom setzt Panoramen bereits gut zusammen, doch für ein beeindruckendes Ergebnis lohnt es sich, weiter nachzujustieren.

Lesezeit: 4 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 2 Beiträge
Von
Inhaltsverzeichnis

Seit über 20 Jahren fotografiert Andreas Bobanac Landschaften. Seine Bilder bestechen durch ihre feinen Farbverläufe, sanften Kontraste und einen aufgeräumten Bildeindruck. Für besonders detailreiche Aufnahmen nutzt er die Panoramatechnik, gepaart mit Nacharbeit in Photoshop. Anhand des Bildes Die Seele der Toskana, das aus insgesamt 18 Einzelfotos besteht, erläutert er sein Vorgehen bei der Bildretusche. Zuerst werden alle Bilddateien des Panoramas in Lightroom importiert und dort mit Hilfe der Panoramafunktion (Strg + M) zusammengesetzt. Anschließend wird das Panorama in Photoshop geöffnet.

Das Ergebnisbild in seiner Gesamtheit

Meine Bildbearbeitung in Photoshop ist recht umfangreich, ich habe daher Aktionen programmiert, die die Hauptarbeit für mich übernehmen. Das können Sie gegebenenfalls auch tun. Im Folgenden beschreibe ich, wie ich bei der Bearbeitung dieses speziellen Bildes vorgegangen bin, um Ihnen einen Eindruck dessen zu vermitteln, was mit den Werkzeugen möglich ist.

1. Zuerst schärfe ich das Bild vorsichtig nach. Ich nutze dafür den RAW-Sharpener der Nik-Collection, den es auch in der aktuellen Version unter dem Namen Sharpener Pro gibt. Dort erhöhe ich die Adaptive Schärfe mit Priorität auf Kanten schärfen abhängig vom Motiv so weit, dass der Bildeindruck noch natürlich bleibt. Durch dieses leichte Vorschärfen erhält man mehr Klarheit im Bild.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - monatlich kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+