Menü

Bildbearbeitung mit Gimp: Farbe und stürzende Linien korrigieren

Die Enge der Stadt zwingt Fotografen ungünstige Kamerastandorte auf. Mit dem kostenlosen Gimp korrigieren Sie stürzende Linien und flaue Farben einfach später.

Lesezeit: 3 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 4 Beiträge
Von

Inhaltsverzeichnis

Stockholms Stadtzentrum stellt Fotografen vor Herausforderungen. Weil Schweden einmal eine europäische Großmacht mit allem zugehörigen Pomp war, drängen sich in der Hauptstadt Denkmäler, Kirchen und andere historische Gebäude auf relativ engem Raum. Im Vergleich dazu ist selbst Bern, die Hauptstadt der Schweiz, großzügiger angelegt und erfordert für gute Aufnahmen seltener die kurzen Brennweiten des Weitwinkelbereichs.

Während eines Urlaubs in Stockholm fotografierte ich die Reiterstatue des Königs Gustav Adolph. Die Statue befindet sich in unmittelbarer Nähe zur schwedischen Nationaloper und zum Reichstagsgebäude. Aufgrund der Enge entstanden dabei stürzende Linien und wegen des schlechten Lichts sind die Farben "abgesoffen". Diese Fehler wollen wir hier in wenigen Schritten mit dem kostenlosen Bildbearbeitungsprogramm Gimp (heise Download) korrigieren.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - jederzeit kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+