Menü

DIY - Kamera-Equipment im Eigenbau: Aufnahmetisch

Für Stillleben und Produktfotografie: Mit unserem Selbstbau-Aufnahmetisch gelingen optimal ausgeleuchtete Bilder.

Lesezeit: 6 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von

Inhaltsverzeichnis

Do-it-Yourself: Foto-Equipment

mehr anzeigen

Dieses Projekt besteht aus zwei Teilen: Zum einen aus einem Aufnahmetisch für Auflicht- und Durchlichtaufnahmen mit einer Fläche von einem Quadratmeter, zum anderen aus einer Halterung für Hintergrundpapiere. Sie wird über dem Aufnahmetisch an die Wand geschraubt und nimmt Papierrollen bis zu einer Breite von einem Meter auf. In Kombination erhält man ein Tabletop-System für die Fotografie von Stillleben und Produkten mittlerer Größe.

Ein stabiler Aufnahmetisch ist das A und O in der Tabletop-Fotografie. Er sollte so konzipiert sein, dass er alle Eventualitäten im fotografischen Alltag abdeckt, gleichzeitig aber bezahlbar bleiben. Der hier beschriebene Tisch mit einem Maß von 100 cm × 100 cm stellt einen guten Kompromiss aus Kosten und Größe dar.

Mehr Infos

Werkzeug-Grundausstattung:

  • Schraubstock
  • Metallsäge
  • Gehrungslade
  • Akkuschrauber mit Metallbohrer und Senker
  • Zange
  • Schraubendreher und Schraubenschlüssel
  • Metallfeile
  • Kreisschneider
  • Cutter
  • kleine Schneideunterlage
  • Wasserwaage
  • Schleifpapier mit Schleifklotz
  • ein wasserfester Stift und ein längeres Lineal
mehr anzeigen

Neben der Größe spielt auch die Stabilität eine Rolle. Je nach Setup können schnell einige Kilogramm Gewicht auf dem Tisch lasten. Stabilität ist daher wichtig – nicht nur hinsichtlich der Stärke der Tischplatte, sondern auch der Wahl der Standbeine. In unserem Beispielprojekt kommen vier selbstgebaute Lausprecherständer aus MDF mit einer Höhe von 88 Zentimetern zum Einsatz. Sie stehen auf jeweils einer Grundplatte von 28 cm × 28 cm Größe, um sie gegen Umkippen zu sichern. Stabile Lautsprecherständer aus Stahlrohr findet man bei Versandhäusern für Musik- und Studiobedarf in unterschiedlichen Höhen, es gibt sie dort ab rund 60 Euro pro Paar, teilweise sind sie sogar höhenverstellbar. Entscheidet man sich für den Selbstbau der Beine (siehe Kasten auf Seite 113), wird das Projekt deutlich günstiger. Der Materialpreis für ein Standbein mit 90 cm Höhe beträgt dann etwa 10 Euro, bei den kurzen Beinen sind es etwa 15 Euro für alle vier zusammen.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - jederzeit kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+