Menü

DSGVO: So fotografieren Sie rechtssicher

Darf man Kinder fotografieren? Darf ich Architektur abbilden? Darf ich Fotos von Mitarbeitern veröffentlichen? Wir beantworten die wichtigsten Fragen.

Lesezeit: 9 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 38 Beiträge

(Bild: Marian Weyo / shutterstock.com)

Von

Inhaltsverzeichnis

Die Datenschutz-Grundverordnung der EU regelt die Verarbeitung personenbezogener Daten durch private Unternehmen und öffentliche Stellen grundsätzlich neu. Vor einem Jahr war es dann soweit: Die DSGVO trat nach einer zweijährigen Übergangsfrist endgültig in Kraft. Im Schwerpunkt Ein Jahr DSGVO: eine Bilanz ziehen wir ein erstes Fazit über die Auswirkungen und stellen die Änderungen auf den Prüfstand.

Auch Fotografen – Profis ebenso wie ambitionierte Laien und private Gelegenheitsknipser – wurden durch die DSGVO teilweise schwer verunsichert. Wir beantworten die wichtigsten Fragen, damit Sie auch in Zukunft beim Fotografieren nicht mit dem Datenschutz in Konflikt geraten.

Unterliegen private Fotos der DSGVO?

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - jederzeit kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+