zurück zum Artikel

Elektrische Entladung: Jakobs-Leiter selber bauen

Das Jakobs-Leiterchen: eine rote Kiste aus der zwei Metallstäbe rausragen und sich voneinander entfernen. Dazwischen leuchtet ein Blitz auf.

Diese Mini-Leiter kostet knapp 20 Euro und ist mit wenigen Handgriffen zusammengebaut. Dafür erhalten Sie einen echten Hingucker.

Früher wurden Jakobsleitern häufig als Deko-Elemente in Horrorfilmen eingesetzt. Daneben, und das ist heute immer noch der Fall, sind diese Funkenstrecken auch sehr gute Überspannungsableiter, die beispielsweise an Oberleitungen der Bahn häufig zu finden sind.

Falls Sie jedoch eine Wohnzimmer-taugliche Version möchten: Bei Thingiverse.com werden Sie fündig. Ihr Schöpfer Matthias Balwierz, auch bitluni genannt, hat alles in einem 3D-Druckgehäuse verpackt und auch ein Video von der Jakobsleiter in Aktion auf YouTube gestellt.

Video der Mini-Jakobsleiter von Matthias Balwierz

Die Details zu diesem hochspannenden Projekt folgen weiter hinten im Artikel. Zunächst etwas zur Arbeitsweise der Leiter.


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-4585539