Das eigene Möbel: Konstruieren mit Autodesk Fusion 360

Das vielseitige CAD-Tool hilft Ingenieuren und Designern bei der Arbeit. Mit etwas Übung gelingen hiermit auch Einsteigern schnell die ersten Entwürfe.

Lesezeit: 14 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 13 Beiträge
Von
  • Daniel Busch
  • Holger Zelder
Inhaltsverzeichnis

Neuer Hausrat muss her, aber bitte nicht von Ikea? Dann entwerfen Sie Ihre Möbel doch selbst! Dazu benötigen Sie einen Mac oder PC mit einem CAD / CAM-Programm. Autodesk Fusion 360 ist ein mächtiges Tool, das sich neben der Konstruktion auch auf Renderings und Modellierung versteht. Neben dem Slicen von 3D-Objekten, dem Entwurf von Schaltungen und der Simulation erlaubt es auch die Konstruktion von Modellen, die es in technische Zeichnungen umwandeln kann. Fusion 360 arbeitet dabei Cloud-basiert: Die Dateien liegen auf den Servern von Autodesk und werden (in der kostenpflichtigen Version) auch dort gerendert.

In unserem Workshop zeigen wir, wie Sie sich in Fusion 360 zurechtfinden, ein 3D-Modell eines Möbels kreieren und daraus eine Zeichnung exportieren, die als Bauplan und Bohrvorlage dient. Als Beispiel haben wir eine Babywiege aus Holz konstruiert, die leicht abgewandelt real in der Wohnung des Redakteurs steht und hervorragend funktioniert. Das Gelernte können Sie aber auch auf andere Objekte übertragen, etwa ein Regal, einen Tisch oder einen Hocker.

Fusion 360 richtet sich vornehmlich an Ingenieure und Techniker – und ist für kommerzielle Anwender nur im Abo erhältlich: Das kostet pro Arbeitsplatz 60 Euro monatlich. Ein- oder Dreijahreslizenzen sind für 41 respektive 37 Euro pro Monat (Stand: Oktober 2020) erhältlich.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - monatlich kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 12,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+