Menü

Den Mac besser bedienen

Wer nicht ständig zur Maus greift, sondern die Hände auf der Tastatur lässt, spart Zeit und arbeitet effizienter. Wir zeigen, welche Kniffe Sie kennen sollten.

Lesezeit: 4 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von

Inhaltsverzeichnis

Über die Tasten können Sie mehr Zeichen eingeben, als ihr Aufdruck verrät. Halten Sie einen Buchstaben gedrückt, erscheinen sämtliche Akzentvarianten in einer Sprechblase – per Zahleneingabe wählen Sie dann Ihre Variante aus.

Wollen Sie herausfinden, wo sich Sonderzeichen verstecken, hilft die Tastaturübersicht weiter. Aktivieren Sie unter Systemeinstellungen / Tastatur die Option „Tastatur- und Emoji-Übersichten in der Menüleiste anzeigen“, damit ein zusätzliches Symbol in der Menüleiste erscheint.

Gut zum Finden und Üben: Die Tastaturübersicht zeigt interaktiv an, welche Zeichen sich auf der Tastatur verbergen.

Darüber aktivieren Sie nun jederzeit die Tastaturübersicht, die Sie durch Klicken und Ziehen an den Rändern skalieren. Sie zeigt live, was beim Tippen passiert: Halten Sie etwa die Opt-Taste gedrückt, wird aus dem N eine Tilde (~) und das V zum Wurzel-Symbol. Die eckigen Klammern geben Sie etwa mit Opt + 5 beziehungsweise Opt + 6 ein. Sie können das angezeigte Sonderzeichen entweder durch die passende Tastenkombination – beispielsweise für einen korrekten Apostroph – oder durch einen Doppelklick auf das Zeichen in der Palette einfügen.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - jederzeit kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+