Desinfec't 2020: Viren, Trojaner und Co. aufspüren und ausmerzen

Verhält sich der Windows-PC komisch, könnte ein Trojaner daran schuld sein. Das Sicherheitstool Desinfec't 2020 hilft bei der Analyse und erledigt Schädlinge.

Lesezeit: 8 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 10 Beiträge

(Bild: Andreas Martini)

Von
Inhaltsverzeichnis

Wenn ein Trojanerbefall naheliegt und die Abschlussarbeit unerreichbar auf einem nicht mehr startenden Windows-PC liegt, kann Desinfec't die letzte Rettung sein. Um direkt loszulegen, laden Sie das ISO-Image herunter und kopieren es auf einen USB-Stick. Davon startet das Linux-Live-System direkt. Alternativ kann man es auch auf einen Dual-Layer-DVD-Rohling brennen und davon booten, was wir aber nicht mehr empfehlen, denn von DVD läuft das System wesentlich langsamer und es speichert keine Daten wie Signaturupdates. Erst auf einem USB-Stick läuft es zur Höchstform auf und Sie können die verloren geglaubte Abschlussarbeit auf dem Stick in Sicherheit bringen.

Damit Desinfec't von einem USB-Stick läuft, müssen Sie es mit unseren Tools installieren. Aufgrund der Funktionsweise und des Aufbaus ist eine Installation beispielsweise mit der Anwendung Rufus nicht möglich.

Am einfachsten gelingt die Stick-Erstellung, wenn Windows bereits läuft. Dann müssen Sie lediglich das ISO-Image mounten. Unter Windows 10 gelingt das über einen Doppelklick darauf. Nun öffnen Sie den Datenträger über den Explorer. Die Anwendung "Desinfect2USB" installiert das System auf einem Stick, der mindestens 16 GByte groß sein muss. Alle, die einen Computer aus 2009 oder später besitzen, wählen die 64-Bit-Version von Desinfect2USB.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - monatlich kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+