Menü

Digitales Locationscouting: Neue Foto-Motive mit Google Earth und Co. finden

Die kreative Landschaftsfotografie beginnt lange vor der Aufnahme. Mit Werkzeugen wie Google Earth planen Sie das perfekte Foto bereits von der Couch aus.

Lesezeit: 11 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von

Inhaltsverzeichnis

Als Landschaftsfotograf beschäftige ich mich mit einem möglichen Motiv teils Monate oder sogar Jahre zuvor. Wer besondere Fotos schießen will, muss wissen, wann die Sonne wo aufgehen wird, wann die Milchstraße über welchem Landschaftsmerkmal thront oder welchem Wanderweg er zu seinem Ziel folgen muss.

Bilderstrecken und Reportagen in Magazinen sind dabei allerdings eher schlechte Ratgeber. Sie mögen inspirieren, doch dieser Ansatz führt oft zu Kopien oder Neubebilderungen der gleichen Orte und Ansichten. Auch wenn ich sehr gerne ikonische Orte festhalte, bevorzuge ich es, neue Locations zu finden. Das mache ich von der Couch aus mit dem Laptop auf dem Schoß. Hier lassen sich selbst komplexe Ideen vom Motiv, über Komposition bis hin zu Uhrzeiten, Anfahrt und Laufwegen erkunden und sorgfältig planen.

Ich nenne das "Digitales Locationscouting" und mit diesem Artikel stelle ich Ihnen Möglichkeiten vor, wie auch Sie von daheim aus Ihre Fototouren ausarbeiten können, um mit einer knappen Ressource – nämlich Ihrer Zeit – die besten Resultate zu erzielen.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - jederzeit kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+