Menü

Diskret und blitzschnell: Rezepte für gelungene Food-Fotos

Mit einer geschickten Ausleuchtung gelingen schmackhafte Food-Fotos. Dafür braucht es keinen professionellen Technikpark, sondern nur unsere Lichtrezepte.

Lesezeit: 4 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 4 Beiträge
Von

Inhaltsverzeichnis

Das Essen war wunderschön angerichtet und hat köstlich geschmeckt, aber die verstohlen aufgenommenen Handy-Schnappschüsse sind einfach unterirdisch und geben das überhaupt nicht wieder. Keine Angst, das lässt sich lösen. Wir zeigen Ihnen eine Handvoll Lichtrezepte, mit denen schöne Fotos in Sekunden im Kasten sind und die sogar im Restaurant funktionieren.

Den ganzen Artikel lesen Sie auch im c't Fotografie Sommer Spezial 7/2019

Jetzt bestellen: c't Digitale Fotografie - Sommer Spezial 7/2019! Auf DVD: 70 Minuten Videos für Bastler: Wasserfallmaschine - LED-Licht - Sonnenlicht imitieren - Fotopapiere selber herstellen. Weitere Highlights der Ausgabe: Foto-Rezepte zum Sofort-Nachmachen: Mondlichtfotografie - Gartenmakros - Softboxen selber bauen u.v.m.

mehr anzeigen

Ist Ihnen das auch schon passiert? Das Essen war köstlich, aber die verstohlen aufgenommenen Fotos sind einfach unansehnlich geworden. Schuld ist die ungeeignete Beleuchtung.

Für den Anfang lohnt es, ein weniger schönes Food-Foto zu analysieren, um dann abzuleiten, was man verändern sollte.

Das Foto mit der Gänsekeule wurde mit einem Smartphone und mit dem integrierten LED-Blitz aufgenommen. Diese Lichtquelle ist denkbar ungeeignet, weil sie zu klein ist und so anstatt schöner großer Reflexflächen nur unschöne harte, kleine Glanzstellen erzeugt. Auch die Position auf der Kameraachse ist ungünstig, denn Food braucht Gegenlicht. Das bringt uns direkt zum ersten Food-Foto-Rezept.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - jederzeit kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+