VPN zusätzlich zu DNS über HTTPS

Was passiert, wenn ich zusätzlich zu einer DNS-Verbindung einen VPN-Anbieter nutze?

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von
  • Dusan Zivadinovic

Seit einigen Monate habe ich in meinem Firefox für "DNS über HTTPS" (DoH) den DNS-Server der "Digitalen Gesellschaft" hinterlegt. Gelegentlich nutze ich aber zusätzlich einen VPN-Anbieter. Was passiert in diesem Fall? Auf welchem Server erfolgt dann die DNS-Auflösung?

Die DNS-Auflösung läuft beim DoH-Anbieter ab. Dafür müssen Sie auch nichts ändern, wenn Sie einen VPN-Tunnel in Betrieb nehmen. Der Firefox-Browser baut dann eben seinen TLS-Tunnel innerhalb des VPN-Tunnels auf, um den konfigurierten DoH-Server zu erreichen.

Nachteilig ist daran, dass es (ein wenig) mehr Rechenaufwand kostet und die Pakete länger unterwegs sind, weil ja die DoH-Pakete des Firefox-Browsers zunächst zum Endpunkt Ihres VPN-Anbieters reisen und erst von dort zum DoH-Server. Das hat zur Folge, dass komplexe Webseiten, für deren Aufbau zahlreiche DNS-Anfragen erforderlich sind, langsamer aufgebaut werden. (dz)