E-Bike-Tuning: legale und illegale Methoden

Tuning bei E-Bikes muss nicht immer illegal sein: Es gibt Änderungen, die ganz ohne Ärger mehr Fahrspaß bereiten. Anderes ist zu Recht verboten. Ein Überblick.

Lesezeit: 9 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 115 Beiträge
Von
  • Stefan Porteck
Inhaltsverzeichnis

Mehr Power! Den Wunsch gibt es seit der Erfindung von Motoren. Die meisten E-Bike-Tunings zielen ausschließlich darauf ab, dass der Motor auch bei mehr als 25 km/h mit anschiebt.

Tunings, die die Vmax-Grenze der Räder umgehen, sind in Deutschland nach § 63a der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) verboten. Wer sie trotzdem einsetzt, riskiert eine Menge kostspieligen Ärger.

Mehr zum Thema E-Bike

Das scheint die unzähligen Tuning-Anbieter aber nicht abzuschrecken. Die Verantwortung schieben sie in der Regel mit einem lapidaren Hinweis den Kunden zu.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, MIT Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - monatlich kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich ab 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+