Ein autonomes Gewächshaus mit einem Arduino selberbauen

Mit dem nahezu vollständig autonomen Gewächshaus für die Fensterbank wird jeder zum Meistergärtner. Auch in fensterlosen Räumen wird so Pflanzenzucht möglich.

Lesezeit: 9 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 10 Beiträge
Gewächshaus mit Arduino
Von
  • Maximilian Sixt
Inhaltsverzeichnis

Für viele Menschen gibt es nichts Schöneres, als Obst und Gemüse aus dem eigenen Garten zu ernten. Doch zahllosen Bewohnern von Stadtwohnungen (oder Menschen ohne grünen Daumen) bleibt dies ein unerfüllbarer Traum. Im ungünstigsten Fall fällt selbst durch das Küchenfenster zu wenig Licht und es gedeihen noch nicht einmal Kräuter. Es ist daher höchste Zeit, dieses Problem mit einem autonomen Gewächshaus für die Fensterbank aus der Welt zu schaffen.

Das hier vorgestellte Pflanzenheim soll folgende Kriterien erfüllen: Regelung von Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Beleuchtungsdauer und Bodenfeuchtigkeit inklusive Bewässerung, ansprechendes Design sowie autonomer Betrieb selbst über mehrere Wochen hinweg. Darüber hinaus sollen die Funktionen des Gewächshauses, zum Beispiel die Beleuchtung, per Timer gesteuert werden, am besten noch für jeden Wochentag individuell. Die dafür notwendigen Einstellungen werden auf einem LC-Display angezeigt und Eingaben mit einem Drehimpulsgeber mit Taster getätigt.

Damit das Projekt viele Nachahmer findet und vielleicht sogar als Schulprojekt umgesetzt wird, ist der Aufbau bewusst einfach gehalten. Zur Steuerung dient ein Arduino Mega. Nachfolgend werden die einzelnen Komponenten (Schaltplan online) des autonomen Gewächshauses vorgestellt. Der Artikel ist nicht als detaillierte Bauanleitung zu verstehen, sondern dient als Anregung zur Umsetzung eigener Ideen. Informationen zu den Grundbedürfnissen von Pflanzen finden Sie auf der nächsten Seite.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - monatlich kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 12,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+