Eine Reise richtig vorbereiten: Strom, Telefonie und mobiles Internet im Urlaub

Wir haben Tipps zu Steckernormen, Tarifen, VPN, und an was Sie sonst noch vor einer Reise denken sollten, zusammengestellt.

Lesezeit: 13 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
,
Von
  • Urs Mansmann
Inhaltsverzeichnis

Wenn Sie etwas zu Hause liegen lassen, kann das die Urlaubsfreude erheblich trüben. Den Reisepass oder die Kreditkarten vergisst kaum jemand – und wenn, kommt er nicht weit.

Blöd aber, wenn Sie am ersten Regentag im Wohnmobil nicht an die ARD-Mediathek kommen, weil Sie kein VPN eingerichtet haben. Oder wenn jeder kurze Anruf nach Hause mit 10 Euro auf der Mobilfunkrechnung auftaucht. Der Teufel steckt auch da im Detail.

Mehr zu: Ausstattung für Ausflüge und Reisen

Die erste Frage lautet: Wo fahren Sie hin? Wenn Sie in Deutschland Urlaub machen, müssen Sie sich keine Gedanken machen. Sie müssen kein Geld umtauschen, Sie sind im Mobilfunknetz Ihres Netzbetreibers, Steckdosen haben die richtige Passform und die Netzspannung und -frequenz ist die gewohnte. Aber schon in den Nachbarländern warten die ersten Hürden.