Einführung in die funktionale Programmiersprache ClojureScript

ClojureScript wird nach JavaScript kompiliert. Sie will die Vorteile von Clojure, etwa persistente Datenstrukturen, in die Webentwicklung transportieren.

Lesezeit: 10 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von
Inhaltsverzeichnis
Mehr zur modernen Webentwicklung

Als ClojureScript in 2011 das Licht der Welt erblickte, sagte Rich Hickey, Erfinder von Clojure: "Why are we doing this? Because Clojure rocks, and JavaScript reaches." Mittlerweile kann man dem Zitat noch mehr Gewicht zuordnen, denn JavaScript läuft heute nicht nur in Browsern, sondern lässt sich dank Node.js auch für die Serverprogrammierung oder mittels React Native für die Entwicklung mobiler Apps einsetzen.

ClojureScript greift die Vorteile von Clojure, wie persistente Datenstrukturen und datenorientiertes Programmieren, auf und nutzt JavaScript als Plattform, um Programmierern den Weg in möglichst vielen Bereichen der Softwareentwicklung zu ebnen.

Dieser Artikel stellt die wichtigsten Bausteine zum grundlegenden Verständnis der Sprache vor und greift dann ein Beispiel auf, um die Entwicklung mit ClojureScript zu demonstrieren. Dabei kommen auch Details der Webentwicklung mit ClojureScript zur Sprache.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - monatlich kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+