Erste Hilfe bei Netzstörungen: Fehlerquellen finden, Anbieter kontaktieren

Ist das Internet langsamer als vom Anbieter versprochen? Wir zeigen, wie Sie Heimnetzprobleme beheben und sich in letzter Instanz beim Provider beschweren.

Lesezeit: 14 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 44 Beiträge
Broadband,Connection,Problems,At,Night.,Bad,Signal.,Lost,Video,Call,Breitband,Netzwerk,Verbindung

Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie ärgerliche Verbindungsstörungen beseitigen.

(Bild: Shutterstock)

Von
  • Markus Will
Inhaltsverzeichnis

Die Internetverbindung lahmt und der Browser bedient sich zäh? In unserem Ratgeber erfahren Sie, wie Sie Fehlerquellen orten und beseitigen. Wenn das Heimnetz völlig in Ordnung, die Datenrate aber noch immer unzureichend ist, dann zeigen wir auf, welche Möglichkeiten Sie gegenüber Ihrem Provider haben.

Mit dem geänderten Telekommunikationsrecht haben Verbraucher nun die Möglichkeit, ihre monatlichen Kosten zu mindern oder gar den Vertrag vorzeitig zu kündigen, wenn der Telekommunikationsanbieter die versprochene Datenrate nicht liefert.

Weitere Hintergrundartikel zum Thema Netzwerkprobleme

Bevor Sie dem Netzanbieter eine unzureichende Geschwindigkeit vorwerfen, sollten Sie erst einmal im Heimnetz nach möglichen Ursachen suchen. Sie spüren nicht nur etwaige Fehlerquellen auf, sondern vermeiden auch möglichen Ärger und Kosten, wenn die Ursache doch nicht am Provider liegt. Sie sind zudem wesentlich besser auf den Dialog vorbereitet und können dann auch einem unkooperativen Supportmitarbeiter trotzen.

Wir sagen Ihnen, was Sie bei der Prüfung beachten müssen. Sie erfahren außerdem, wie Sie eine Störung der Datenrate Ihrem Anbieter verbindlich nachweisen und welche Schritte Sie unternehmen können, wenn es zu keiner Einigung kommt.