Ethereum schürfen leicht gemacht: Mining-Guide zum Geldverdienen per Grafikkarte

Liegen die Preise für Kryptowährungen hoch, wirft das private Minen Gewinn ab. Wir zeigen, wie einfach man Ether mit der Grafikkarte errechnet.

Lesezeit: 25 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 473 Beiträge
Ethereum,Mining.,Using,Powerful,Video,Cards,To,Mine,And,Earn

(Bild: Wit Olszewski / Shutterstock.com)

Von
  • Alexander Spier
Inhaltsverzeichnis

Geld verdienen im Schlaf – klingt zu schön, um wahr zu sein, ist mit einer aktuellen Grafikkarte aber möglich. So lässt sich die Kryptowährung Ethereum mit herkömmlicher Endkunden-Hardware errechnen und bei Kursen von über 1000 Euro pro Einheit (Ether) gewinnbringend verkaufen.

Das ist einer der Gründe, warum viele Grafikkarten seit Mitte 2020 kaum und dann nur zu überhöhten Preisen erhältlich sind. Doch warum nicht aus der Not eine Tugend machen und selbst vom Hype profitieren? Es muss dafür nicht einmal unbedingt die jeweils neuste Generation der GeForce- oder Radeon-Karten rechnen. Falls man doch eine brandneue Karte für viel Geld bekommt, lässt sich vielleicht wenigstens die Differenz zum regulären Preis zurückholen.

Wir erklären in diesem Artikel, wie Sie Ethereum schürfen und wann sich der Einstieg ins Crypto-Mining mit Ethereum lohnt. Der Start ist dabei vergleichsweise simpel und innerhalb weniger Minuten lässt sich bereits mit dem Geldverdienen loslegen. Nötig ist dafür nur ein Rechner mit einer halbwegs aktuellen Grafikkarte.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, MIT Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - monatlich kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 12,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+