Menü
c't Fotografie

Fotobücher layouten mit Scribus

Mit den Editoren der Fotobuchanbieter lässt sich ein eigenes Fotobuch zwar schnell erzeugen, doch bleiben dabei viele Gestaltungsmöglichkeiten auf der Strecke. Auch ein Probeausdruck auf dem Heimdrucker geht meist nicht. Da liegt es nahe, ein Projekt in einem echten Layout-Programm zu verwirklichen. Wir zeigen Ihnen an einem Beispiel, wie Sie dabei vorgehen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen
Fotobücher layouten mit Scribus

Ob Sie ein Fotobuch mit der Anbietersoftware oder einem waschechten Desktop-Publishing-Programm erstellen möchten, hängt vor allem von den Faktoren „Anbieteroptionen“ und „Zeit“ ab. Wenn Sie die Fotos sorgfältig vorbereitet haben, ausgefuchste Gestaltungsoptionen nachrangig sind und Ihre Zeit knapp bemessen ist, sind Sie am besten mit der Software des Druckdienstleisters Ihrer Wahl bedient.

Möchten Sie hingegen ein Maximum an Kreativoptionen nutzen und freien Zugriff auf die gestalteten Dateien haben, so ist ein ausgewachsenes DTP-Programm die bessere Wahl. In einem solchen gestalten Sie ein komplettes PDF, das Sie bei einigen Druckdienstleistern direkt hochladen können. Sollte Ihr Wunschanbieter auf seinem eigenen Dateiformat bestehen und keine PDF-Dateien akzeptieren, können Sie die PDF-Seiten auch in TIFFs oder JPEGs wandeln, die Sie dann als ganz- oder doppelseitige Bilder in die Fotobuchsoftware laden.

Der Haken ist allerdings, dass eine solche Layout-Software Ihnen alle nur denkbaren Freiheiten erst bietet, nachdem Sie sich mit den zugrundeliegenden Prinzipien vertraut gemacht haben. Da man das Programm auch für alle anderen Designaufgaben nutzen kann, lohnt sich aber eine Einarbeitung auch in komplexere Funktionen. Nehmen Sie sich die notwendige Zeit, eröffnen sich Ihnen Möglichkeiten, von denen Sie in einer Fotobuchsoftware oder auch einer Textverarbeitung niemals zu träumen gewagt hätten. Darüber hinaus erlauben moderne Layout-Programme auch die Ausgabe für verschiedene Medien wie das Internet oder unterschiedliche Druckverfahren. Für ein besonderes Buch können Sie damit sogar ein völlig freies Format wählen – was allerdings in der Herstellung nicht ganz billig ist.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - jederzeit kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+
Anzeige