Fotopraxis: Hochauflösende Mondbilder mit einfachen Mitteln

Damit knackscharfe Mond-Aufnahmen entstehen, braucht es kein High-End-Equipment. Auch mit sehr preiswerten Objektiven kommen Sie zu guten Ergebnissen.

Lesezeit: 7 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen

(Bild: Peter Mein)

Von
  • Peter Mein
Inhaltsverzeichnis

Der Mond ist ein, zumindest für astronomische Verhältnisse, sehr dynamisches Objekt. Er umrundet die Erde auf einer leicht elliptischen Bahn in 29,5 Tagen – gemessen von Neumond zu Neumond (synodischer Monat). Daraus folgt, dass der Mond von Tag zu Tag jeweils etwa eine Stunde später aufgeht und er am Himmel pro Tag um 12 bis 13 Grad weiter nach Osten wandert. Er verändert dabei auch sein Aussehen, so dass man eine Fotosession nicht auf mehrere Abende verteilen kann.

Fotofreundlich sind vor allem die zwei Wochen nach Neumond. Dann steht der zunehmende Mond am Abendhimmel. Wer den abnehmenden Mond aufnehmen will, muss mitten in der Nacht oder am frühen Morgen vor Sonnenaufgang aufstehen. Der zunehmende Mond ist besonders im Frühjahr ein gutes Fotomotiv, da er von Februar bis Mai hoch am Abendhimmel steht. Im Herbst hält er sich dagegen eher in der Nähe des Horizonts auf. Dies erschwert die Mondfotografie durch verstärkte Luftunruhe und Hindernisse am Boden (Bäume oder Häuser).

Für detailreiche Aufnahmen des Mondes ist Schattenwurf von Kratern und Gebirgen sehr wichtig, denn nur diese Schatten und die daraus resultierenden Kontraste geben den Bildern am Ende die spannenden Details. Am besten sind diese an der Hell-/Dunkel-Grenze zu erkennen, dem sogenannten Terminator. Am Terminator ist auf dem Mond gerade Sonnenauf- oder -untergang, mit entsprechend langen Schatten. Der Terminator wandert zwischen Neumond und Vollmond einmal komplett über die Mondscheibe, und zwar von rechts nach links. Dementsprechend tauchen, von Abend zu Abend, links immer neue Objekte aus dem Schatten auf und werden dann zwei bis drei Tage später immer schwerer erkennbar, da sich die Länge der Schatten mit höherem Sonnenstand entsprechend verkürzt.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - monatlich kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 12,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+