Fotopraxis: Pflanzenfotografie von natürlich bis kreativ

Wer nicht nur schöne, sondern effektvolle Pflanzenporträts erschaffen will, muss bewusster gestalten - Ton in Ton, mit Rahmen und dramatischer Reduktion.

Lesezeit: 7 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen

Vollformat | 100 mm | ISO 100 | f/16 | 1/100 s | Stativ

(Bild: Kyra und Christian Sänger)

Von
  • Kyra und Christian Sänger
  • Dirk Mann
Inhaltsverzeichnis

Schöne Aufnahmen von schönen Pflanzen gibt es zuhauf. Zeit, aus dem Einheitsbrei auszubrechen. Das Fotografen-Team Kyra und Christian Sänger und der gärtnernde Fotograf Dirk Mann zeigen, wie das gelingen kann.

Dafür braucht es lediglich ein wenig Fantasie und gute Vorbilder. So bereiten Fotokarton und eine Taschenlampe einer edlen Calla die optimale Bühne. Der restlich Aufbau ist überschaubar. Und auch im Beet finden sich spannende Hintergründe, wenn man geschickt komponiert.

Etwas abstrakter, aber sehr effektvoll setzen Sie Pflanzen in Szene, wenn Sie sich an großen Künstlern wie Karl Blossfeldt orientieren. Auch die Zubehörliste dafür ist überschaubar, lediglich bei der Bildbearbeitung ist etwas Fingerspitzengefühl gefragt.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - monatlich kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+