Futterautomat selbst bauen: Katze einfach übers Internet füttern

Mit diesem Futterautomaten versorgen Sie Ihre Katze übers Web wenigstens mit Trockenfutter, wenn schon die Streicheleinheiten ausbleiben müssen.

Lesezeit: 13 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 68 Beiträge
Katze füttern übers Web
Von
  • Heinz Behling
Inhaltsverzeichnis

Katzen stellen Ansprüche bei der Versorgung: Futter und Wasser ist das Mindeste, was Sie ihnen bieten müssen. Was aber, wenn man mal ein, zwei Tage nicht daheim ist? Einen großen Napf voll Trockenfutter hinzustellen ist bei manchen Vertretern der Gattung Felis silvestris nicht ratsam. Sie schlagen sich den Bauch zu voll, wenn es nahezu unbegrenzt zur Verfügung steht. Das ist weder der Katzentaille noch dem Katzenklo zuträglich.

Also muss man zur Rationierung greifen. Falls kein Betreuungspersonal zur Verfügung steht, kann dieser Automat helfen. Er wird über eine Web-Oberfläche ferngesteuert. Ein Klick und er fördert eine festgelegte Futtermenge in den Napf. Der Futtervorrat ist hingegen tatzensicher in einem Plastikbehälter gespeichert, der ursprünglich als Müsliportionierer gedacht war. Vergessen Sie aber nicht, genügend Wasser danebenzustellen. Trockenfutter macht durstig.

Kurzinfo
  • Müslispender als Katzenfutterautomat
  • ESP-Modul als Steuerelektronik
  • Fernsteuerung über Web-Oberfläche

Checkliste

  • Zeitaufwand: etwa 2 bis 3 Stunden (ohne 3D-Druck)
  • Kosten: 60 bis 70 Euro
  • Holzbearbeitung: Löcher bohren, bei Verzicht auf 3D-Druck Sägearbeiten
  • Löten: Kontaktleisten und Litzen einlöten
  • 3D-Druck: optional: PLA-Druck entsprechend downloadbarer Druckdateien
  • Programmieren: Bedienung der Arduino-IDE

Material

  • Holz-, Span- oder Siebdruckplatte etwa 19mm stark, 60cm × 45cm
  • Holz-, Span- oder Siebdruckplatte Größe passend zum Futternapf, zum Beispiel etwa 15mm stark, 30cm × 15cm
  • Konsolenwinkel passend zur Futternapfplatte
  • Müslispender Beeketal FSB-6
  • HT-Bogen 50mm Durchmesser, 30 Grad
  • Getriebemotor Reichelt Best.-Nr. GM71,1 12V
  • Controller-Board Wemos D1-Mini mit Kontaktleisten (Bezugsquelle)
  • Relais-Shield für D1-Mini-Board mit Kontaktleisten (Bezugsquelle)
  • Steckernetzteil 9V, 2000mA (Bezugsquelle)
  • Schrauben und Muttern M3 Länge: 12mm und 20mm
  • Litze, 0,2mm2, Lötzinn

Diese Bauanleitung basiert auf dem Katzenfütterungsautomaten von Jan Klomp, die Mechanik ist nahezu identisch. Bei der Steuerelektronik wurde jedoch statt eines Arduinos ein Wemos D1-Mini-Board verwendet. Darauf arbeitet ein ESP-Controller, der ja WLAN-fähig ist. So ist die Verbindung zu Ihrem Router recht einfach. Und wenn Sie auf Ihrem Router den Zugriff vom Internet aus auf den Futterautomaten freigeben (siehe Bedienungsanleitung des Routers), dann können Sie Ihr Krallentier auch aus der Ferne füttern.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, MIT Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - monatlich kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich ab 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+