Garagentor smart machen: So rüsten Sie den Antrieb mit Aktoren auf

Mit geringem finanziellem Aufwand und wenigen Handgriffen lässt sich ein Garagentorantrieb um smarte Funktionen erweitern. Wir zeigen zwei Ansätze.

Lesezeit: 19 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 16 Beiträge
Von
  • Patrick Bellmer
Inhaltsverzeichnis

Der Wechsel vom einfachen Garagentor hin zum motorisierten ist mit einem großen Gewinn an Komfort verbunden. Statt das mitunter schwere Tor bei Wind und Wetter per Hand zu öffnen und schließen, reicht der Druck auf die Fernbedienung – während Sie im Auto sitzen. Noch einfacher wird es, wenn sich das Tor im richtigen Moment ganz ohne Ihr Zutun öffnet und schließt. Oder wenn Sie aus weiter Ferne den Befehl dazu erteilen könnten – etwa, damit der Paketbote die Lieferung dort sicher abstellen kann. Möglich wird das durch smarte Antriebe, die jedoch entweder deutlich teurer als die herkömmlichen Varianten sind oder vom Hersteller gar nicht erst angeboten werden. In beiden Fällen kommen Nachrüstungen von Drittanbietern infrage.

Mit dem Meross MSG100 und Shelly 1 zeigen wir anhand von zwei unterschiedlichen Herangehensweisen, welche zusätzlichen Funktionen möglich sind und wieviel Aufwand sie erfordern. Als Ausgangspunkt dient der elektrische Garagentorantrieb Hörmann ProMatic 3 im Zusammenspiel mit einem Sektionaltor. Allerdings lassen sich viele Schritte auf andere Antriebe übertragen. Das zeigt schon die umfassende Kompatibilitätsliste auf der Meross-Homepage, die allein für Hörmann rund zwei Dutzend Modelle nennt. Hinzu kommen zahlreiche weitere Hersteller.

Smarte Funktionen nachrüsten

Denn die wesentliche Voraussetzung ist identisch: Sowohl Meross als auch Shelly machen sich die Anschlüsse für externe Taster zunutze. Einige Torantriebe unterstützen dabei mehrere Steuerungsmöglichkeiten an einem Anschluss – entsprechende Informationen sollten in der Betriebsanleitung zu finden sein. In einem solchen Fall stellt ein bereits angeschlossener Taster kein Problem dar und lässt sich auch nach der Nachrüstung zusätzlich verwenden.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, MIT Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - monatlich kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich ab 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+