Geld verdienen mit Krypto-Mining: Lohnende Kryptowährungen jenseits von Ethereum

Bald lässt sich Ether nicht mehr selber errechnen. Ihre alte Mining-Hardware müssen Sie trotzdem nicht entsorgen: Wir zeigen, welche Alternativen sich lohnen.

Lesezeit: 24 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 137 Beiträge

(Bild: mk1one/Shutterstock.com)

Von
  • Alexander Spier
Inhaltsverzeichnis

Umweltschädlich, zu aufwendig, zu teuer: Lieber heute als morgen würde das Ethereum-Netzwerk das energiehungrige Proof-of-Work (PoW) gerne loswerden und das Absegnen der Blöcke künftig mithilfe eines sparsameren Proof-of-Stake-Algorithmus durchführen. Was angesichts des enormen Ressourcenbedarfs verständlich ist, lässt allerdings Miner mit ihrer Hardware im Regen stehen.

Aufgrund galoppierender Kurse lohnt sich der Einsatz der heimischen Grafikkarte zum Minen von Ether-Coins bisher auch hierzulande noch immer in gewissem Rahmen. Bevor nun Ethereum 2.0 kommt und damit das Ende von Proof-of-Work tatsächlich eintritt, stellt sich also die Frage: Welche Währung ließe sich stattdessen schürfen und lohnt sich das überhaupt?

Kryptomining und NFTs

Schaut man sich die Liste von Kryptowährungen an, bleiben von über 1000 Einträgen auf der Analyseseite Coinmarketcap immer noch gut 450 übrig, die sich selber minen lassen. Die meisten davon sind weitgehend irrelevant, werden also kaum gehandelt oder haben einen sehr begrenzten Anwendungsbereich. Da bei vielen Minern eher der mögliche Profit als Idealismus im Vordergrund stehen dürfte, bleiben am Ende nur ein paar relevante Kandidaten übrig, mit denen sich Ethereum-Mining langfristig ersetzen ließe.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, MIT Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - monatlich kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich ab 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+