Menü

Go-Anwendungen um eine RESTful API erweitern

Das Go-Package net/http erleichtert den Bau von Webanwendungen. Ein Beispiel zeigt, wie man in Go geschriebene Serveranwendungen um eine REST-API ergänzt.

Lesezeit: 9 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von

Inhaltsverzeichnis

Unser Go-Tutorial führte in die Grundlagen der Sprache Go ein: einfache Datentypen, Kontrollkonstrukte, komplexe Typen und Nebenläufigkeit. Als Beispielprogramm wurde ein GitHub Monitor entwickelt, der GitHub-Events analysiert und die Ergebnisse seiner Abfragen und Analysen auf der Konsole ausgibt. Diese sind hart codiert, sodass es keine Möglichkeiten zur Konfiguration seiner Arbeitsweise gibt.

Nun soll der GitHub Monitor mit einer REST-Schnittstelle versehen werden. Die Go-Anwendung läuft dann als Daemon im Hintergrund, auf die Ergebnisse greift man via Webbrowser oder mit einer speziellen Anwendung über die RESTful API zu. Das ist ein typisches Vorgehen für Serverprogramme.

Go-Tutorial

mehr anzeigen

Die Frage nach Webframeworks für Go findet sich in Foren wie Stack Overflow, Slack oder Google Groups. Vor allem Umsteiger von anderen Sprachen suchen nach leistungsfähigen und komplexen Frameworks mit vielen Features. Auch wenn es solche gibt, beispielsweise Gin (gin-gonic/gin), bevorzugen Go-Entwickler einfach gehaltene Produkte. Dazu zählt das Standard-Package net/http.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - jederzeit kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+