Menü

Individuelles Online-Fotoarchiv mit WordPress und Foto-Plug-in erstellen

Viele Fotografen stellen sich und ihre Bilder auf der eigenen Website vor. Selten steht dahinter eine richtige Datenbank. Wir zeigen, wie es mit WPPA+ geht.

Lesezeit: 13 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 1 Beitrag
Von

Inhaltsverzeichnis

Relativ leicht lassen sich bei Anbietern wie Flickr, Google Fotos, 500px oder Instagram Fotos präsentieren. Jedoch wird deren Funktionsumfang von den Interessen ihrer Betreiber bestimmt und diese decken sich nicht immer mit den Wünschen der Nutzer.

Außerdem muss man mit willkürlichen Änderungen rechnen: Vor einigen Jahren führte Flickr beispielsweise eine Bestellmöglichkeit für Poster ein. Anfangs war dies nur für eigene Fotos möglich, später konnte man fremde Bilder ebenfalls in XL ordern. Wer seine Bilder als urheberrechtlich geschützt bei Flickr eingestellt hatte, wurde an den Fremdverkäufen beteiligt, während jene Fotografen leer ausgingen, die ihre Bilder mit einer CC-Lizenz versehen hatten. Rechtlich war gegen Flickrs Bildergeschäft nichts einzuwenden, aber auch wer sich darüber ärgerte, konnte die einmal erteilte CC-Lizenz nicht widerrufen.

Vorsicht ist auch bei den Nutzungsbedingungen geboten. Im Gegenzug für "kostenlosen" Speicherplatz beansprucht Google für sich und alle dazugehörigen Unternehmen unentgeltlich weltweit und zeitlich unbegrenzt alle Nutzungsrechte an den Aufnahmen. Völlig unklar ist, wie und zu welchem Zweck diese inklusive aller eingebetteten Daten ausgewertet werden. Kritisch ist auch der Datenschutz. Bei 500px kam es 2018 zu einer Datenpanne. Über 10 Millionen Konten wurden geknackt – und niemand weiß, welche Daten unerlaubt entwendet wurden.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - jederzeit kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+