Kaufberatung für Fernseher: Worauf Sie achten sollten

Sie wollen sich ein TV-Display zum Streamen, Fernsehgucken oder für rasantes Gaming von der Couch zulegen? Wir helfen Ihnen, das optimale Display zu finden.

Lesezeit: 15 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 12 Beiträge
,
Von
  • Ulrike Kuhlmann
Inhaltsverzeichnis
Mehr zu Smart-TVs

Wir haben uns rechtzeitig vor den Abverkaufsaktionen im November 2022 den Markt für Fernsehgeräte angeschaut und werfen Schlaglichter auf die Kernfunktionen und kreativen Wortschöpfungen, die sich Hersteller und Anbieter für ihre Produkte ausgedacht haben. Wir erklären, woran Sie aktuelle Geräte erkennen und wie Sie olle Kamellen vor dem Kauf aussortieren. Bevor es ans Eingemachte geht, erst einmal die grundlegende Frage beim Gerätekauf: Welche Diagonale und Auflösung braucht mein TV-Display.

Die ideale Bildgröße richtet sich nach der Zimmergröße beziehungsweise dem Betrachtungsabstand, als Faustformel: Ergonomischer Betrachtungsabstand [cm] = 2,5 × Displaydiagonale [cm]

Für den in vielen Wohnzimmern üblichen Abstand von 3,50 m zwischen Sofa und TV passen Displays mit 55 Zoll, also 1,40 Metern Diagonale. Ein 78-Zoll-TV empfiehlt sich erst ab einem Betrachtungsabstand von 5 Metern. Sitzt man zu nah am großen Schirm, muss man im Extremfall den Kopf hin und herbewegen, um den kompletten Bildinhalt zu erfassen. Ergonomen empfehlen, Zuschauer sollten den Inhalt mit zwei bis drei Augenbewegungen erfassen können.