Kdenlive-Icons unter Arch Linux kaum lesbar

Ich habe unter Arch Linux Kdenlive aus dem Extra-Repository installiert. Das Programm läuft, aber die Icons sind kaum erkennbar.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von
  • Pina Merkert

Ich habe unter Arch Linux Kdenlive aus dem Extra-Repository installiert. Das Programm läuft, aber die Icons sind hellgrau auf hellgrauem Hintergrund und damit kaum erkennbar.

Arch Linux installiert Kdenlive ohne die Pakete für KDE-Themes. Ohne ein passendes Theme läuft Kdenlive zwar, die Hintergrundfarbe passt aber nicht zu den Icons. Um das Problem zu lösen, installieren Sie das Paket breeze (ebenfalls aus dem Extra-Repository).

Wenn Sie Kdenlive danach starten, sieht das Programm gleich etwas anders aus und Sie können unter „Einstellungen/Stil“ nun „Breeze“ auswählen. Außerdem steht unter „Einstellungen/Farbschema“ nun auch „Breeze-Dunkel“ zur Auswahl, was für ein schickes, augenfreundliches Interface mit gut sichtbaren Icons sorgt.

(pmk)